Frankfurt am Main (ots) –

Die IAA Transportation 2022, weltweite Leitmesse für Mobilität, Transport und Logistik in Hannover, war der perfekte Rahmen für die Übergabe des international anerkannten Zertifikates nach ISO 27001 für Informationssicherheit durch die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS (https://www.dqsglobal.com/de-de/?utm_campaign=ISO%2027001&utm_source=presseportal.de&utm_medium=referral&utm_content=pi_10-2022)) an die Schmitz Cargobull AG. Schmitz Cargobull ist Europas führender Hersteller von Sattelaufliegern, Trailern und Motorwagenaufbauten für temperierte Fracht, General Cargo sowie Schüttgüter.

Die erfolgreiche Umsetzung der Anforderungen an ein Informationssicherheits-Managementsystem wurde Schmitz Cargobull Anfang September nach entsprechenden Audits bescheinigt. Auf der Messe nahmen Schmitz Cargobull-Vorstand Andreas Busacker und IT-Chef Michael Schöller das Zertifikat aus den Händen von Markus Bleher, Geschäftsführer DQS GmbH, entgegen.

Unverzichtbar: Sicherheit von Informationen und IT-Systemen

Michael Schöller, Head of IT Infrastructure & Services bei Schmitz Cargobull, betonte den hohen Stellenwert des Zertifikates nach ISO 27001: „Angesichts der komplexen Materie und des schnellen Fortschritts der Informationstechnik fördert das Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) das Risikobewusstsein und hilft bei der Entwicklung und Umsetzung von Lösungen zur Sicherheit von Informationen und ihrer Umgebung.“

TAPA-Zertifikat: Hohes Sicherheitsniveau auch in der Lieferkette

DQS-Geschäftsführer Markus Bleher hatte zur IAA Transportation 2022 jedoch nicht nur das ISO 27001-Zertifikat im Gepäck, sondern auch noch eines für die Sicherheit in der Lieferkette nach dem Standard TAPA TSR1, der höchsten Anforderungsstufe der Transported Asset Protection Association (TAPA) für hochwertige Güter.

Mit dem jetzt verliehenen Zertifikat sei das Engagement von Schmitz Cargobull für größtmögliche Lieferkettensicherheit aber keineswegs abgeschlossen, sagte Volker Flatau, Leiter Produktlinie Cool Freight bei Schmitz Cargobull. „Wir werden mit der TAPA-Organisation in engem Kontakt bleiben und auch zukünftige erweiterte Sicherheitsanforderungen mitgestalten, um unseren Kunden jederzeit den höchsten Sicherheitsstandard bieten zu können.“

Pressekontakt:
Matthias Vogel
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
DQS GmbH
August-Schanz-Straße 21
60433 Frankfurt am Main
Tel.: 069 95427-287
E-Mail: [email protected]
www.dqsglobal.com
Original-Content von: DQS GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots