Sacha Baron Cohen schockt in Cannes: Ex von George Clooney ermordet?

Der Schauspieler (‚Borat‘) kam nach Cannes, um seinen Film ‚Der Diktator‘ vorzustellen, und sorgte an der Croisette für Aufsehen, als er für Werbezwecke Elisabetta Canalis (33) eliminierte. Der Brite macht schon seit geraumer Zeit Schlagzeilen, weil er sich als seine Filmfigur General Aladeen durch die Welt bewegt; der Diktator ist ein Mann, der das Prinzip Demokratie einfach nicht versteht, was für besonders große Probleme sorgt, als er nach Amerika kommt.

Die Besucher des Filmfestivals von Cannes erschreckte der Komiker jetzt mit einem Stunt, für den er George Clooneys Ex-Freundin einspannte. Erst turtelte er mit dem Model, das einen knappen pinkfarbenen Bikini trug, an Bord einer Yacht herum. Die beiden lachten zusammen und genossen mehrere Gläser Champagner auf dem Deck des Luxuskahns. Die Atmosphäre heizte sich zusehends auf, Baron Cohen verwöhnte die Italienerin mit einer Massage und goss Champagner über sie. Doch plötzlich zog der als bärtiger Diktator verkleidete Mime die Schöne an den Füßen übers Deck, dann erschien einer von General Aladeens militärischen Beratern und verschwand später mit einem schwarzen Leichensack, in dem die Bikini-Beauty zu stecken schien.

Das Filmfestival von Cannes zieht die größten Stars aus Hollywood an; Eva Longoria, Freida Pinto, Edward Norton, Bruce Willis, Jessica Chastain, Diane Kruger und Tilda Swinton gehören zu den Besuchern – und natürlich Skandalnudel Sacha Baron Cohen.