Ronaldo: Kaká ist der Beste, aber Real braucht eine harte Hand!

Der Ex-Kicker von Real Madrid und dem FC Barcelona plauderte im brasilianischen Fernsehen "Globo TV" aus dem Nähkästchen.

Seine Botschaft: "Real Madrid braucht eine harte Hand. Als Trainer del Bosque weg war, haben wir nichts mehr gegeben."

BLOG: Cristiano Ronaldo und die "9": Ist Real Madrid dumm? Und: 155 Millionen Kredit für Barça!

ALLE NACHRICHTEN AUS DEM FUSSBALL AUF EINEN BLICK

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

BILDERGALERIE: Kaká – seine schönsten Titelbilder aus Spanien

Zwischen 2002 und 2006 kickte Ronaldo in Madrid und gewann eine einzige Meisterschaft, sonst nichts – trotz Mitspielern wie Figo, Roberto Carlos, Zidane, Beckham, Raúl und Owen.

Ronaldo wörtlich: "Im ersten Jahr haben wir uns noch angestrengt, dann kam Carlos Queiroz, und nach einem halben Jahr haben wir praktisch den Dienst eingestellt."

Derzeit trainiert Queiroz die portugiesische Nationalmannschaft – und steht vor dem Aus in der Quali für Südafrika, trotz Spieler wie Cristiano Ronaldo und Deco.

Queiroz war damals Wunschtrainer von Real-Boss Florentino Pérez. Er galt als schwacher Trainer, der dem Präsidenten seinen Willen ließ.

Pérez ist heute wieder Präsident. Ronaldo: "Der neue Trainer Pellegrini muss durchgreifen, sonst wird es wieder nichts mit Real Madrid."

BLOG: Lesen Sie diesen und viele weitere Kommentare im SAZ-BLOG "Fußball ist unser Leben"

BILDERGALERIE: FC Barcelona – die schönsten Titelbilder einer triumphalen Saison

BILDERGALERIE: Lionel Messi Superstar! Seine allerschönsten Titelbilder

#{fullbanner}#

Foto: AFP