Renault jubelt: Willkommen zuhause, Fernando

Die Franzosen haben am Montag die Verpflichtung des Asturiers bekannt gegeben, der bereits 2005 und 2006 Weltmeister mit Renault geworden war. Die Odyssee des zweimaligen Weltmeisters durch die Gerüchteküche der Formel 1 hat damit ein Ende.

Wie es aussieht, hat sich Renault beim Verhandeln durchgesetzt, Alonso muss sich für zwei Jahre an die Franzosen binden. Zwar haben die Franzosen noch keine Details des Vertrags verkündet, aber alle Experten sind sich einig.

Seitenhieb auf McLaren-Mercedes

Renault-Teamchef Flavio Briatore konnte sich einen Seitenhieb auf McLaren-Mercedes nicht verkneifen: „Fernando wird sich bei uns wohlfühlen, von Anfang an“, so der smarte Manager.

Zweiter Fahrer neben Alonso wird Nelsinho Piquet sein, der sich bereits offen in sein Los als Helferlein für den Champ gefügt hat und viel von seinem Vorbild lernen will.