Teltow (ots) – Im Großraum Stuttgart hat es im vergangenen Jahr mehr gehagelt als in jeder anderen deutschen Region. Diese Erkenntnis geht aus einer internen Analyse der registrierten Hagelschäden durch Deutschlands zweitgrößten Kfz-Direktversicherer, der Verti Versicherung AG, hervor.

Knapp hinter dem baden-württembergischen Ballungsgebiet rangiert die bayerische Region um den Landkreis Regensburg. Den dritten Rang der Regionen mit den meisten Hagelschäden im Jahr 2020 belegt die oberbayerische Region um den Starnberger See.

Die Stadt mit den meisten Hagelschäden lag 2020 jedoch im nordrhein-westfälischen Landkreis Kleve. Hier sichert sich Geldern für das Jahr 2020 den Titel als deutsche Hagelhauptstadt und löst damit Leipzig ab.

Wo ist man vor Hagel sicher?

Zu den Regionen mit den wenigsten vermeldeten Hagelschäden gehörten 2020 unter anderem Kiel, Berlin sowie Bremen.

Den höchsten durch Hagel entstandenen Einzelschaden verzeichnete Verti in Königsdorf, einer oberbayerischen Gemeinde im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen. Hier betrug die Schadensumme 11.656 Euro. Insgesamt sanken die auf Hagel zurückzuführenden Schäden laut Verti in 2020 jedoch deutlich.

Über Verti

Die Verti Versicherung AG hat 2021 erstmalig eine Million Kraftfahrzeuge sowie weitere Haftpflicht- und Rechtsschutzrisiken versichert. Sie ist damit das zweitgrößte Kfz-Direktversicherungsunternehmen in Deutschland. Gegründet wurde das Unternehmen 1996 und hat seither seinen Hauptfirmensitz in Teltow bei Berlin sowie seit Anfang 2018 einen weiteren Standort in Vaterstetten bei München. Mehr als 550 Mitarbeiter sind bei Verti beschäftigt. Der Fokus von Verti liegt auf Kfz-Versicherungsprodukten. Zu den weiteren Produkten zählen Versicherungen für Motorräder, Privat- und Verkehrsrechtsschutzversicherungen sowie Privathaftpflicht- und Risiko-Lebensversicherungen. Seit 2011 ist Verti die weltweite Digitalmarke des globalen Versicherungskonzerns MAPFRE. In Deutschland gibt es Verti seit 2017, zuvor firmierte das Unternehmen hier als Direct Line. MAPFRE ist der weltweit größte spanische Versicherer und die größte multinationale Versicherungsgruppe in Lateinamerika. Ausgehend vom Prämienvolumen ist MAPFRE unter den Top 15 der größten Versicherungsgruppen in Europa.

Pressekontakt

Verti Versicherung AG
Christopher Schummert
Junior Referent Corporate Communications & CSR
Telefon: +49 3328 424 – 3998
E-Mail: [email protected]
Rheinstraße 7A
14513 Berlin/Teltow

Original-Content von: Verti Versicherung AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots