Demnach soll das aktuelle Anti-Tabak-Gesetz weiter verchärft werden. Bald soll in allen öffentlichen Gebäuden der Glimmstengel verboten sein.

Bislang ist es nämlich so: Wer ein Restaurant, Café oder eine Bar mit weniger als 100 Quadratmetern besitzt, muss sein Lokal als Raucher- oder Nichtraucher-Bar deklarieren. Wer größere Gaststätten betreibt, braucht auf jeden Fall einen separaten Raucher-Salon.

Insgesamt sind so laut "El Mundo" derzeit 40.000 von 350.000 Lokalen rauchfrei.

MEDIEN-BLOG: Herausragende Presse-Artikel über Spanien

KRISEN-BLOG: Freier Fall in Spanien – und dem Rest der Welt?

FUSSBALL-BLOG: Spanische Primera División gegen deutsche Bundesliga – wer gewinnt?

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Im Radio Cadena Ser sagte Jiménez: : "Unsere Gesellschaft ist jetzt reif, um in allen öffentlichen Orten das Rauchen zu verbieten." Für Jiménez ist das aktuelle Gesetz bereits eine Erfolgsgeschichte: "Viele Menschen haben deshalb aufgehört zu rauchen. Rauchen ist eine Krankheit, man muss Rauchern helfen."

Bereits im Juni hatte das spanische Parlament beschlossen, das Gesetz gegen das Rauchen zu verschärfen.

FORUM: ETA-Terror auf Mallorca – was soll man dazu sagen?

#{fullbanner}#