Denn die Verteilung der TV-Gelder ist in Spanien einigermaßen kurios, verglichen mit England oder Deutschland. Real und Barca kassieren derzeit rund 140 Millionen pro Jahr, Valencia und Atleticdo Madrid als nächste etwa 100 Millionen weniger, also rund 40 Millionen.

Mit der geplanten Zentralvermarkung ab 2014 sollte nach dem Willen Sevillas alles anders werden. Demmach hätten Real und Barca auf die Hälfte ihrer Tantiemen verzichten müssen!

Aber auf einer gemeinsamen Sitzung aller Clubs knickten die Aufständischen ein. Reals Florentino Pérez steckte sie vielmehr in die Tasche.

Der Präsident der Königlichen hielt eine Rede, danach war das Thema vom Tisch, wie man hört.

Sevilla tobt wegen der Illoyalität der anderen Clubs. Und der FC Barcelona steht in dieser Frage ohnehin auf der Seite Reals.

Geld und Feindschaft verbindet eben …