Real Madrid: Milan hält Wort, wir haben Kaká ganz sicher!

Die Präsentation soll kommende Woche sein, nach den Europawahlen. Denn Milan-Boss Silvio Berluscon, in Nebenberuf italienischer Ministerpräsident, befürchtet die Rache der Milan-Fans für den Verkauf von Kaka an den Wahlurnen.

So fußballverrückt sind eben die Italiener.

NEWS: Cristiano Ronaldo: Real Madrid will nur noch 50 Millionen zahlen

NEWS: Real Madrid jubelt: Bayern München will Van der Vaart und Sneijder

NEWS: Ribery: Treibt Bayern-Coach van Gaal ihn von Barcelona nach Madrid?

NEWS: FC Barcelona: "Wir werden keinen neuen Fall Figo zulassen!"

NEWS: Kaká stoppt seinen gierigen Vater: "Ich gehe zu Real Madrid!"

BLOG: Cristiano Ronaldo gegen Van der Vaart, Kaká gegen Sneijder: Real Madrid macht Bayern glücklich

Die Zeitung "Marca" schreibt am Mittwoch: "Zwar hat Chelsea in letzter Minute ein höheres Gebot abgegeben, und Kakás Vater, der hinter dem Geld her ist, will sich die Sache überlegen. Aber die Clubs sind sich einig, und Milan hält Wort. Vizepräsident Galliani und Real-Chef Florentino Pérez sind Freunde – der Gesichtsverlust wäre nicht wieder gut zu machen."

Also: Kakás Wechsel wird nach den Europawahlen bekannt gegeben, der Spieler selbst nach dem Confederations-Cup in Madrid präsentiert. Denn Kaka ist ja auch noch Nationalspieler. Sein Kommentar: "Bis die Sache gelaufen ist sage ich gar nichs mehr!"

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

BILDERGALERIE: FC Barcelona – die schönsten Titelbilder einer triumphalen Saison

BILDERGALERIE: Lionel Messi Superstar! Seine allerschönsten Titelbilder

ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

SOMMER-GEWINNSPIEL der SAZ! Rocken Sie mit Bruce Springsteen in Benidorm – und verbringen Sie zwei fürstliche Nächte im tollen 5-Sterne-Hotel Marriott!

#{fullbanner}#

Foto: Marca