Real Madrid lacht: Pipita Higuaín schießt Deutschland ab

Matchwinner war kein anderer als Gonzalo Higuain, genannt Pipita, derzeit Torjäger Nummer eins bei Real Madrid.

Der Stürmer erzielte am Mittwoch in der 45. Minute den entscheidenden Treffer gegen eine lange Zeit ohne Mut und Ideen auftretende DFB-Elf.

Higuaín steht derzeit vor seiner Vertragsverlängerung bei Real, er wird auch von englischen Clubs umworben. Von derzeit 1,5 Millionen Euro Jahresgage wird er wohl auf mehr als 7 Millionen gebeamt.

Die Zeitung "Marca" kommentiert: "Higuaín weist Argentinien den Weg. Unglaublich, dass Pipita von einem Jahr nicht einmal nominiert worden war."

Leverkusens Schlussmann Adler, der beim 0-1 übermotiviert aus seinem Tor gestürmt war und von Higuain überlaufen wurde, gestand seinen Fehler ein. "Es war in dem Fall der berühmte Schritt zu spät. Das nutzt ein Weltklasse-Stürmer aus", meinte der 25-Jährige.

Argentiniens Trainer Maradona hatte seine aktuell stärkste Mannschaft auf den Rasen geschickt – und kurz vor der Pause zahlte sich die Überlegenheit aus. (SAZ, dpa)

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: Marca

#{fullbanner}#