Real Madrid: Fernando Torres droht ab Sonntag! “Erst Milan, dann Derby gegen Atletico”

Im Achtelfinale der Copa del Rey wird Torres dann auf Cristiano Ronaldo treffen. Ein Gipfel der Superstürmer. Wobei Torres erst noch zeigen muss, dass er an seine alten Tage anknüpfen kann.

Zwischen 2002 und 2007 war El Nino nämlich der beste Stürmer Atleticos, schoss regelmäßig die meisten Tore. Und war Kapitän der Colchoneros in einer Zeit, als Atletico mehr oder weniger am Boden lag – und Real einen Galaktischen nach dem anderen holte.

Ancelotti: “Milan wird sehr speziell”

Davon ist aktuell nur noch ein Hauch zu spüren. Denn Real ist Tabellenführer der Liga, Atletico nur Nummer drei. Aber im Vorjahr Atletico die Liga – und Real wurde nur Dritter. Und ohne das erlösende 1-1 in der Nachspielzeit des Finales der Champions League in Lissabon hätte Atletico auch noch dieses Duell gewonnen.

Reals Trainer Carlo Ancelotti erklärte jetzt in Dubai, wo Real am Dienstag ein Testspiel gegen den AC Mailand absolviert: “Es wird sehr speziell und hart für uns, auf Torres zu treffen, ich wünsche ihm alles Glück, das er braucht. Ich habe ihn früher schon kennen gelernt und sechs Monate lang trainieren können. Ich mag ihn, sowohl als Spieler wie auch als Person. Ich denke, er kehrt jetzt nach Hause zurück, das wird ihn motivieren, noch einmal das Beste aus sich heraus zu holen.”

Cristiano Ronaldo und Benzema sicher mit dabei

Zum nächsten Spiel gegen Milan sagte der Italiener: “Das ist ein großes Duell mit viel Historie, vor allem auch für mich, ich hatte ja eine lange Zeit in Mailand. Und sein aktueller Trainer Inzaghi war lange Zeit mein Spieler.”

Ob das Spiel umkämpft sein wird, wollte Ancelotti nicht garantieren: “Es ist ein Testspiel, die beiden Teams sind sich da einig. Es wird aber ein großartiges Spektakel für jeden, der den Fußball liebt. Madrid hat eine große Ausstrahlung und einen großen Namen und will das auch in Dubai zeigen, wir haben überall jede Menge Fans, auch hier. Es ist uns eine Ehre, hier zu spielen.

Khedira zum FC Arsenal?

Zu den Gerüchten, Sami Khedira könnte schon im Winter zum FC Arsenal nach London abwandern: “Ich habe davon noch nichts gehört, das sind doch bloß Gerüchte. Khedira wird noch bis wenigstens 30. Juni Spieler bei Real Madrid sein.”

Auch ohne Khedira allerdings hätte Ancelotti die Qual der Wahl im Kader: “Wir haben die schwierigste Mannschaft überhaupt, wenn es um die Aufstellung geht. Alle sind professionell und wollen spielen, aber sie akzeptieren auch, wenn sie nicht zum Einsatz kommen. Hier in Dubai ist das Wetter großartig, das Stadion wird voll sein, und wir können uns in Ruhe auf die Aufgaben im Januar vorbereiten. Alle Spieler, die mitgereist sind, werden auch zum Einsatz kommen, die genaue Aufstellung kann ich noch nicht mitteilen. Aber Cristiano Ronaldo und Karim Benzema werden sicher dabei sein.”