Real Madrid: Cristiano Ronaldo müde – Betis, Barca und Zidane feiern! “Stolz auf meine Spieler”

Featured Video Play Icon

Da scheint er auch schon wieder verpufft, der Effekt Zinedine Zidane. Denn ein 1-1 bei Betis Sevilla, das nach gefühlten hundert Jahren wieder einmal ein Tor geschossen hat, hätte Real Madrid wohl auch unter Rafa Benitez erreicht. Oder?

Fakt ist, dass für die Presse in Madrid das Glas weiter halb voll bleibt. Und nicht, wie unter Benitez, halb leer. Die Zeitung “Marca” kommentiert allen Ernstes: “Real Madrid hat gut gespielt, bisweilen sogar sehr gut.” Selten wurde ein Remis gegen Aufsteiger derart schön geredet.

Auch der Trainer wollte da nicht aus der Reihe scheren. Zidane erklärte: “Ich bin stolz auf meine Spieler, sie haben heute alles gegeben.” Nur eben keine Tore. Der Ausgleich durch Karim Benzema fiel nach klarem Abseits von Assistgeber James, mehr war nicht drin. Keeper Adan, früher selbst mal in Madrid als Auswechselspieler zwischen den Pfosten, hielt, was zu halten war. Unhaltbare Bälle bekam er nicht auf seinen Kasten. Schon gar nicht von Cristiano Ronaldo, der wieder einmal leer ausging.

Immerhin im Falle CR7 sieht die Presse in Madrid Erklärungsbedarf: “Ronaldo fühlte sich im Sturmzentrum sichtlich unwohl. Das Problem ist, dass er wenig zum Spiel der Mannschaft beifügt, wenn er keine Tore schießt.” Benzema hat den ehemaligen Weltfußballer in der Torjägerliste mit 17 Treffern überholt, verfolgt jetzt alleine Luis Suarez (18) vom FC Barcelona.

Zidane: “Wir werden bis zum Ende um die Liga kämpfen”

Zidane weiter: “Ich bin nicht enttäuscht, wir sind auf einem guten Weg mit unserer Arbeit. Man muss das Positive mitnehmen, auch wenn das Negative bleibt, wir haben zwei Punkte verloren. Wir werden bis zum Ende um die Liga kämpfen.”

Dennoch wittern selbst die Zeitungen in der Hauptstadt, dass es Zidane am Ende vielleicht derzeit nur darum geht, sein Team fit für die Champions League zu bekommen. Schließlich legt er derzeit auffallend viel Wert auf die körperliche Fitness, Real befindet sich sozusagen in einer ganz speziellen Winter-Vorbereitung. Während die anderen Topteams derzeit um den Einzug ins Finale der Copa del Rey kämpfen, konzentriert sich das bereits ausgeschiedene Real in Madrid um die Verbesserung der Kondition, die Zidane bei seinem Amtsantritt vor drei Wochen gar nicht gefallen hatte. Damals sagte er: “Wir müssen uns physisch verbessern.” Das immerhin sieht Zidane: “Ich habe das Team heute in einem guten Zustand gesehen. Vor allem am Ende des Spiels, was noch viel erfreulicher ist.”

Dass sein Sorgenkind James nicht traf und eine hundertprozentige Chance liegen ließ, kümmerte Zidane ebenfalls wenig: “Ich habe ihm gesagt, dass er sich bewegen müsse, nicht nur auf dem Flügeln, sondern auch im Mittelfeld. Ich bin sehr zufrieden mit seiner Leistung.”

Dass er nur zweimal ausgewechselt hat, wollte Zidane nicht überbewerten: “Es war einfach so aus dem Spiel heraus, das Team hat ja gut gespielt und so wollte ich weiter machen bis zum Schluss.” Für den erneut entsetzlich schwachen Danilo war Dani Carvajal gekommen, für den müden James kam Jesé. Auch das hatte aber nichts genutzt. Fakt ist: Real liegt jetzt vier Punkte hinter dem FC Barcelona. Und Barca hat wegen der (gewonnenen) Club-WM sogar noch ein Spiel weniger absolviert, gegen Gijon. Ob die Liga schon entschieden ist?

Kommentar hinterlassen zu "Real Madrid: Cristiano Ronaldo müde – Betis, Barca und Zidane feiern! “Stolz auf meine Spieler”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*