Real Madrid: Bale verdrängt Isco, Rooney schwärmt für CR7! “Besser als Messi”

Damit wird erstmals wieder seit Anfang Oktober der berühmte BBC-Sturm mit Benzema, Bale und Cristiano Ronaldo in der Liga stürmen. Damals hieß es 5-0 für Real gegen Athletic Bilbao, Bale fiel danach verletzt aus. Zuletzt reichte es immerhin wieder für einige Minuten in der Champions League gegen Liverpool. Bale kam nach 62 Minuten für James Rodriguez.

Die Statisik für Bale ist ausgezeichnet. Fünf Tore hat der Waliser bislang erzielt, dazu fünf Tor-Assists gegeben. Allerdings hat er nur ein Drittel so viele Bälle des Gegners erobert wie Isco, mit dem Real zuletzt zum stabilen 4-4-2-System wechselte. Die Frage ist: Spielt Real mit Bale wieder ein offensiveres 4-3-3-System? Oder muss Bale jetzt auch in der Abwehr malochen?

Bale muss defensiv mehr arbeiten

So jedenfalls sieht es die Zeitung „Marca“, die berichtet, dass Reals Trainer Carlo Ancelotti von Bale mehr defensive Arbeit verlangt. Die wird gegen Rayo Vallecano vielleicht auch dringend nötig werden. Denn Rayo spielt unter seinem Kult-Trainer Paco Jemez selbst offensiv. Jemez kündigte bereits an: „Wir wollen Real ein paarmal erschrecken, sonst stürmen sie uns in Grund und Boden.“ Rayo ist bekannt dafür, lieber mit wehenden Fahnen unter zu gehen, als sich zu verstecken.

Jemez: „Wir haben nichts zu verlieren“

Jemez erklärte: „Mit Bale ist Real noch explosiver als ohnehin schon, mit Isco halten sie dafür länger den Ball. Beides kann für uns gefährlich werden. Und normal wäre sowieso, dass wir im Bernabeu-Stadion nicht gewinnen, wir haben also nichts zu verlieren.“ Die Fans der Zeitung „Marca“ jedenfalls sehen Bale als Ersatz für Isco. In einer Umfrage auf der Webseite erklärten 56 Prozent der Leser, dass sie Isco für Bale opfern würden, den Trainer Ancelotti bereits sicher als Stammspieler vorsieht. Nur 44 Prozent der Fans würden James für Bale auf die Bank verbannen.

Rooney: „Cristiano Ronaldo ist der Beste“

Damit Real seinen 14. Sieg in Serie einfährt soll Cristiano Ronaldo wieder für Tore sorgen. Bislang hat er noch in jedem Ligaspiel getroffen, nur zuletzt gegen Liverpool ging er leer aus. Sei früherer Kollege Wayne Rooney von Manchester United erklärte jetzt zur Debatte um den kommenden Goldenen Ball des besten Spielers der Welt: „Ich glaube, Cristiano wird sicher gewinnen. Er hatte zuletzt zwei oder drei unglaubliche Jahre und ist sicherlich besser als Leo Messi, CR7 ist aktuell der beste Fußballer der Welt. Es wird kompliziert, jemand anderen zum Weltfußballer zu küren.“

Ob Karim Benzema jemals in seiner Karriere Weltfußballer werden wird, ist noch die Frage. Fakt ist, dass sich der Franzose derzeit in seinem besten Moment bei Real befindet. Benzema selbst erklärte zwar nach seinem goldenen Tor gegen Liverpool: „Meine größte Zeit wird erst noch kommen. Man hat mir immer erklärt, dass das beste Alter eines Fußballers 26, 27 Jahre ist. Ich hoffe, bei mir ist das genauso, ich bin jetzt 26.“ Aber viel besser als zur Zeit kann er wohl kaum spielen. Ancelotti selbst erklärte zuletzt: „So gut wie aktuell war Karim noch nie seit ich hier Trainer bin.“