Placido Domingo operiert, London und Händel fallen aus

Der 69-Jährige habe sich auf ärztlichen Rat einem präventiven Eingriff unterziehen müssen, berichteten spanische Medien am Dienstag unter Berufung auf Domingos Managerin Nancy Seltzer.

Der Sänger werde nach einer Genesungszeit von voraussichtlich sechs Wochen wieder auf der Bühne stehen. Der Spanier hatte im März im Londoner Royal Opera House in Covent Garden die Rolle des Bajazet übernehmen sollen. Er wird nun vom US-Tenor Kurt Streit vertreten.

Domingo hatte nach diesen Angaben sich bereits kürzlich bei seinen Auftritten in Tokio unwohl gefühlt und über Bauchschmerzen geklagt. Er flog daraufhin in die USA, um sich dort untersuchen zu lassen. Die Mediziner rieten ihm zu einer Operation.  (SAZ, dpa)

Foto: Wikipedia