Traun (ots) – Die Panzerknacker-Story Haus des Geldes geht in die fünfte Runde. Auch PEZ hat der Hype um die spanische Serie erfasst: Pünktlich zum Auftakt der finalen Staffel, sind ab morgen, 3. September, PEZ-Spender mit der ikonischen Dali-Maske erhältlich. Insbesondere für Sammler wird es auch eine Variante mit transparenter Kapuze geben. Zur Serie passend, erinnern die PEZ Bonbons an Goldbarren – wow!

Haus des Geldes macht damit den Anfang der neuen PEZ Lifestyle-Linie die sich an Erwachsene richtet und Themen aufgreift, die gleichzeitig hochaktuell und kultverdächtig sind. „Wir wollen damit auch der großen Fangemeinde unter den Erwachsenen, die PEZ seit jeher hat, Tribut zollen.“, sagt Marketingleiterin Gabriele Hofinger.

Da die Spender-Serien der Lifestyle-Linie nur in kleinen Auflagen hergestellt werden, liegt der Preis über dem der sonstigen PEZ-Sortimente. Erhältlich um EUR 4,99 im PEZ Webshop (www.shop.pez.at) und bald auch auf Amazon.

PEZ: die Kultmarke

Die PEZ-Gruppe ist ein international tätiges Unternehmen mit Sitz in Traun, Österreich, und gehört zu den 100 größten Süßwarenunternehmen der Welt. PEZ-Produkte sind in über 80 Ländern erhältlich. Jährlich werden etwa 70 Millionen Spender und 5 Milliarden PEZ Bonbons verkauft. Rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind weltweit bei PEZ beschäftigt.

Begonnen hat die Geschichte von PEZ im Jahr 1927, als Eduard Haas III ein kleines, rechteckiges Pfefferminzbonbon erfand. Im Jahr 1949 kam der erste PEZ Spender auf den Markt. Seither hat PEZ absoluten Kultstatus erlangt: PEZ Spender sind Teil der Popkultur, Sammler aus aller Welt begeistern sich für PEZ-Produkte.

Mehr Bilder und nähere Informationen zu PEZ finden Sie unter: https://int.pez.com/press

Pressekontakt:
Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:
PEZ International GmbH
Gerhild Kastelliz
[email protected]
073238999-0
Original-Content von: PEZ International GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots