Pedro Almodóvar: “Ich klage die kubanische Regierung an!”

Denn während die sozialistische Regierung das kommunistische Regime in Kuba hofiert und von der Europäischen Union fordert, ihre Beziehungen mit Kuba zu verbessern, sprechen Spaniens Intellektuelle Klartext.

Jetzt hat auch Pedro Almodóvar die Freilassung aller politischen Gefangenen in Kuba gefordert. Der spanische Filmemacher unterschrieb eine entsprechende Petition mit dem Titel „Ich klage die kubanische Regierung an“.

Der Initiative hatten sich bereits andere Kulturschaffende angeschlossen, darunter der peruanische Schriftsteller Mario Vargas Llosa. Sie geht auf einen spanischen Blog zurück und hat bereits mehr als 5.000 Unterzeichner.

In dem Text wird die „sofortige und bedingungslose Freilassung aller politischen Gefangenen in Kuba“ gefordert sowie die Achtung der Menschenrechte weltweit.

Gleichzeitig verurteilen die Unterzeichner den Tod des kubanischen Regierungsgegners Orlando Zapata, der Ende Februar an den Folgen eines Hungerstreiks in Haft starb.

Zapatas Tod hatte in der EU und in den USA scharfe Kritik nach sich gezogen. Die kubanische Regierung sieht darin eine Diffamierungskampagne.

Foto: Cinecuentro.com