Neues Highlight in Valencia: größter Themenzoo Europas

Ende des Jahres wird in der Stadt Valencia Europas größter Themenzoo mit 4.000 tierischen Neubürgern eröffnet. Der neue Zoo im Westen der Stadt nimmt einige 100.000 Quadratmeter des Parque de Cabecera ein und beherbergt 250 verschiedene Tierarten. Der Bioparc Valencia im alten Flussbett des Turia ist nach dem Oceanogràfico, dem größten Aquarium Europas, und dem vor den Toren der Stadt gelegenen La Albufera Nationalpark ein weiterer Meilenstein in den Bemühungen Valencias um den Ökotourismus.

Die Einwanderung der neuen Zoobewohner nach Valencia ist schon seit geraumer Zeit im Gange, damit sich die Tiere aus allen fünf Kontinenten optimal in ihrer neuen Heimat akklimatisieren können. Das Konzept des Parks ist darauf ausgelegt, den Tieren das natürliche Ambiente ihres ursprünglichen Lebensraumes zu bieten. Die Besucher haben so die Gelegenheit, Tiere, Vegetation und Landschaft von unterschiedlichen, komplexen Ökosystemen zu studieren. In der ersten Phase steht Afrikas Fauna und Flora auf dem Eröffnungsplan, danach folgen Südostasien und die tropischen Regionen.

Wer den Zoo über die 145 Meter lange Fußgängerbrücke betritt, sollte genügend Zeit einplanen: Für die umfassende Zoo-Erfahrung werden rund sechs Stunden veranschlagt.