Millonenverträge für Beyoncé Knowles: 115 Mio für Welttournee oder 380 Mio für X-Factor?

Noch hat die Sängerin (‚Crazy‘) keinen Vertrag unterschrieben, aber ihr Ehemann Jay-Z (42) soll in Verhandlungen mit ‚Live Nation‘ stehen. Der Rap-Mogul geht davon aus, dass seine Liebste die Konzertsäle in Nullkommanichts ausverkauft. „Nur ein paar Woche nach der Geburt von Blue Ivy hat sich Jay-Z mit ‚Live Nation‘ getroffen, um über eine Tour für Beyoncé zu sprechen“, plauderte ein Insider gegenüber der ‚New York Post‘ aus. „Er möchte einen Deal, der 115 Millionen wert ist, aber sie erschienen mit einem niedrigeren Angebot.“

Beyoncé Knowles steht momentan bei Jay-Zs Label ‚Roc Nation‘ und bei ‚Live Nation‘ unter Vertrag. Anfang des Jahres hatte die Schöne Interesse geäußert, auf Welttournee zu gehen. Seit sie Blue Ivy im Januar zur Welt brachte, ist die Amerikanerin sehr gefragt. Medienmogul Simon Cowell (52) will sie unbedingt in der Jury der amerikanischen Fassung von ‚The X-Factor‘ haben. Der Brite würde dafür auch tief in die Taschen greifen wollen und soll einen Deal für umgerechnet 380 Millionen Euro angeboten haben. Aber wenn man dem Vater der Künstlerin glauben soll, wird daraus nichts. „Das wird nie passieren, Beyoncé würde so etwas nie machen“, behauptete Matthew Knowles Anfang des Monats. „Es gibt ein paar Sachen, die sie nie machen würde und das wäre eine davon. Das ist einfach nichts für sie.“

So muss Beyoncé Knowles ihre vielen Millionen irgendwie anders verdienen.