Denn Metzelder weiß genau, dass sein Bleiben in Madrid nicht von ihm abhängt. Je nachdem, wer neuer Präsident der Königlichen wird, ist er drinnen oder draußen.

Die Mehrheit der Analysten aber sieht ihn nicht mehr in Madrid, auf jeder "Schwarzen Liste", die in der Öffentlichkeit auftaucht, erscheint der Name Metzelder.

NEWS: Cristiano Ronaldo: Fällt sein Imperium wie das Römische Reich?

NEWS: AC Mailand muss Kaká verkaufen, Real Madrid freut sich

NEWS: Metzelder im Fettnapf: "Ich weiß von Juanito ziemlich wenig"

NEWS: Nadal gegen Federer? Wieder nichts! Diesmal patzt der Spanier

Zu viele Verletzungen, zu wenig überzeugende Spiele – Metzelders Bilanz nach knapp zwei Jahren Madrid ist einfach schlecht.

Dass der Ex-Borusse zuletzt den von Real umworbenen Cristiano Ronaldo öffentlich dafür abwatschte, dass der seinen Marktwert auf 100 Millionen Euro ansetzte, hat dem Deutschen nur geschadet. Denn, so die meisten Fans: Verglichen mit Metzelder wäre Cristiano Ronaldo noch ganz andere Summen wert.

Deutlich war Metzelder in seiner Pressekonferenz laut der Zeitung "Sport" bei der Analyse der Mannschaft: "Wir müssen jedes Spiel gewinnen, wir haben bis Mai noch zehn Endspiele in der Liga. Es wird schwer für uns, denn außerdem muss der FC Barcelona ja auch noch Fehler machen. Vielleicht stolpert Barcelona ja, sie spielen ja noch Champions League und ein Pokalfinale.

Nächstes Spiel Reals ist am Samstag gegen Málaga. Ob Metzelder mal wieder spielt, weiß noch niemand.

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo – seine meistgeklickten Titelbilder und Artikel

BILDERGALERIE: Fernando Torres – die schönsten Bilder, Videos und Artikel

NEWS: ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

#{fullbanner}#

Foto: Wikipedia