Mesut Özil geht baden: “Zu grün für den FC Barcelona”

Nach 45 Minuten fast ohne Ballkontakte war für den Ex-Werderaner Schluss mit lustig, Mourinho wechselte ihn aus.

Die Zeitung "Marca" kommentiert: "Özil war nicht zu sehen, er ließ Benzema im Sturm ohne Bälle, so dass Cristiano Ronaldo sich um alles kümmern musste."

Das klingt hart, und war auch so gemeint. Allerdings: Beim 0-5 Reals in Barcelona war nicht nur Özil schlecht – alle anderen waren es auch. Ein Trost für Mesut Özil? (SAZ; Foto: Marca)

QUIZ: Wer hat Angst vor Cristiano Ronaldo? Das große Quiz!

QUIZ: Lionel Messi, Superstar! Wer kennt ihn wirklich?

ALLE TORE und TABELLEN: Spanische Liga Live

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#