Madeleines Leiche am Strand begraben?

Eine makabere Vorstellung, wenn man bedenkt, dass sich den ganzen Sommer über tausende von Urlaubsgästen an dem Strand aufgehalten haben. 

Die These wurde von Danie Krugel aufgestellt, einem südafrikanischen Ermittler, der mit einer revolutionären Methode arbeitet, die DNA-Spuren mit der Technologie des Positionsbestimmungssystems GPS kombiniert. Krugel verfügt über langjährige Erfahrung in Fällen verschwundener Personen und wandte seine Technik im vergangenen Juli an. Vier Tage lang untersuchte er die Playa de la Luz, wo die Eltern von Madeleine ihren Sommerurlaub verbracht hatten, und konnte eindeutig ein Gebiet ausmachen, wo Madeleine gewesen sein muss bzw. begraben sein könnte. Die portugiesische Polizei hat nun eine erneute Suche am Strand angeordnet. 

Madeleine McCann gilt seit dem 3. Mai als vermisst. Sie verschwand aus einem Hotelzimmer in einer portugiesischen Ferienanlage, während ihre Eltern in einem nahegelegenen Restaurant zu Abend aßen.