Maddies Vater: Ewige Vorwürfe – Neue Zeugin für Entführung

Eine neue Augenzeugin, ein zerknirschter, verzweifelter Gerry McCann im englischen Fernsehen: Gibt es doch noch eine neue Wendung im Fall Maddie?

Die neue Zeugin berichtet, sie habe zwei Tage nach dem Verschwinden Maddies gesehen, wie eine Frau einem Mann ein Kind übergeben habe, das in ein Bettlaken gehüllt war. Beide seien danach in verschiedenen Autos davon gefahren, beide seien Ausländer gewesen.

Die Szene spielte sich im Inland Portugals ab, rund 100 Kilometer von Praia da Luz entfernt. Die Privatdetektive der McCanns, die die Spur seit vergangener Woche verfolgen, glauben sich dicht vor dem Ziel.

Was halten Sie vom Fall Maddie? Sagen Sie Ihre Meinung in unserem Forum und lesen Sie, was die anderen schreiben! Klicken Sie hier!

Metodo 3: "Wir sind hundertprozentig sicher, dass Maddie lebt."

Francisco Marco, Chef der spanischen Detektei Metodo 3, wird im englischen Fernsehen dazu am Montag weitere Deteils preisgeben. Wörtlich sagt er laut Daily Mail: "Wir sind hunderprozentig sicher, dass Maddie lebt. Wir sind sicher, dass sie entführt wurde und ganz nah dran, ihren Entführer zu schnappen."

Angeblich passt die neue Version zu der Jane Tanners, einer Freundin der McCanns, die am Abend des 3. Mai die Entführung mit eigenen Augen gesehen haben will. Die Frage ist nur, wieso die neue Augenzeugin sechs Monate brauchte, um mit ihrem Hinweis an die Öffentlichkeit zu gehen. Metodo 3 nimmt die Sache dennoch ernst und hat die Identität der beiden mutmaßlichen Entführer bereits an die portugiesische Polizei weiter gegeben.

Gerry McCann: Wir haben es dem Entführer leicht gemacht – das werden wir uns ewig vorzuwerfen haben

Gerry McCanns, Maddies Vater, wird im englischen Fernsehen aussagen, dass er mittlerweile glaube, die Entführung Maddies sei von langer Hand geplant. "Ich denke, wir wurden tagelang beobachtet. Wir hatten ein Eck-Apartment, das von Bäumen aus einzusehen war. Es gab zeitlich die Möglichkeit für eine Entführung – und das werden wir uns immer zum Vorwurf machen", so der 39 Jahre alte Arzt, der als Herzspezialist arbeitet.

Gerry McCann weiter: "Ich habe keinen Zweifel daran, dass der Entführer mich ins Apartment gehen sah, und nachdem ich wieder rausging dachte er wohl: Das ist meine Chance."

Was halten Sie vom "Fall Maddie"? Sagen Sie Ihre Meinung in unserem Forum und lesen Sie, was die anderen schreiben! Klicken Sie hier!

Jane Tanner explodiert: Und ich habe Maddie doch gesehen!

Freunde der McCanns belasten Robert Murat

Bosnisches Mädchen gefunden, spanische Detektive blamiert

Englischer Politiker beleidigt Portugiesen

El Mundo: Freund der McCanns schweigt nur aus Angst

Was geschah am Abend des 3. Mai? Eine Rekonstruktion

Maddies Eltern erwägen Klage gegen die portugiesische Polizei

Wende im Fall Maddie? Freunde der Eltern wollen auspacken

Hört endlich auf! Schwere Kritik an Maddies Eltern

Waren Maddies Eltern betrunken? Schwierige Suche in Marokko

Weiter: Maddie doch in Marokko? Detektiv verspricht: "Wir finden sie"

Weiter: Derbe Maddie-Witze in der Titanic

Weiter: Erstes Buch über Maddie – aber wer braucht es?

Weiter: Skandal – Maddies Spendengelder fließen in Kates und Gerrys Luxusvilla

Weiter: Maddie in den Händen von Kinderschändern?

Weiter: Kate wie ein Pokerspieler – was verbirgt Maddies Mutter?

Weiter: Zehn bohrende Fragen der Polizei an Maddies Eltern und ihre Freunde

Weiter: Zeigt dieses Phantombild den Täter?

Weiter: Maddie wurde jede Nacht allein gelassen