Loreen: “Ich habe keinen Mann, keinen Fernseher, kein Facebook!”

Die schwedische Sängerin, die am Samstag, 26. Mai, die Zuschauer des Grand Prix mit ihrem Song ‚Euphoria‘ begeistern konnte, gesteht im Interview mit ‚Bild‘, dass ihr Herz derzeit für niemanden schlägt. „Ich bin Single, leider auch sehr schüchtern“, verrät die 28-Jährige.
Auch wenn sie sich zunächst nicht an Roman Lob erinnern kann, gibt sie zu, dass sie den deutschen Vertreter für seine Bodenständigkeit bewundert. „Roman Lob, wer war das noch mal?“, fragt sie. „Ach, der Junge aus Germany. Ich glaube, dass er sehr bodenständig ist, ich finde das toll.“
Dass sie sich bei ihrem Auftritt und der Punktevergabe immer wieder ihre Hände vor den Bauch gehalten hat, hat derweil nichts mit einer Schwangerschaft zu tun, versichert sie. „Schwanger? Nein! Beim Singen spüre ich am Bauch die Vibrationen. Und während der Punktevergabe kommen so viele Emotionen hoch. Glück, Freude, Trauer. Es herrscht regelrechtes Energie-Chaos. Du hältst dann deine Hände vor dem Bauch, um dich zu schützen.“
Ihre Kraft zieht Loreen aus innerem Frieden und Ruhe. Deshalb lässt sie sich nicht gerne ablenken. „Ich habe nicht einmal einen Fernseher, bin nicht bei Facebook.“