Die Studentin aus Angola, die die Jury in allen Wertungskategorien überzeugte und auch mit ihrem Lächeln gewann, erzählt weiter: „Mit meinem Lächeln kann ich Menschen motivieren und begeistern.“

Anders als die meisten Mitbewerberinnen präsentierte sie sich bei der zweistündigen Gala-Show in São Paulos Credicard Hall mit Hochsteckfrisur. Die 1,79 große Miss Angola nahm elegant die vier Stufen hinab zur Bühne und glänzte bei den Auftritten sowohl im knappen Bikini und als auch im cremefarbenen Abendkleid. Das Lächeln etwas schüchtern, aber freundlich, kurzer Augenaufschlag, Kehrtwende und Abgang – alles richtig gemacht.

Die Antwort auf die Interviewfrage war spontan, wenn auch etwas lang. Würde sie etwas ändern wollen an ihrem Körper, wenn sie könnte, wollte die Jury wissen. „Gott sei Dank, bin ich sehr zufrieden, wie Gott mich geschaffen hat. Ich würde gar nichts ändern.“

Zudem halte sie sich auch für eine Frau mit innerer Schönheit. „Ich habe viele wunderbare Grundsätze von meiner Familie bekommen, und die will ich ein Leben lang beibehalten.“