Kevin Costner: “Bodygard” bei Whitney Houstons Beerdigung! Bobby Brown und Fernsehen auch dabei!

Der Schauspieler (‚Der mit dem Wolf tanzt‘) spielte 1992 zusammen mit der Sängerin (‚I Wanna Dance With Somebody‘) in dem Liebesfilm ‚The Bodybuard‘ und wird mit mehreren anderen Prominenten an der Trauerfeier teilnehmen. Stevie Wonder und Aretha Franklin sollen singen und auch Houstons langjähriger Produzent Clive Davis wird eine Rede halten.

Die Familie der am Wochenende Verstorbenen trauert intensiv: „Whitneys Familie ist am Boden zerstört, aber sie stehen es durch“, berichtete ein Insider dem ‚People‘-Magazin. Davis, der auf Houstons überraschendem Tod auch sehr betroffen reagiert haben soll, ist ihnen eine tröstende Stütze: „Clive war diese ganze Zeit wie ein Fels in der Brandung für die Familie. Er kannte sie von Anfang an, und das bedeutet ihnen viel. Sie lehnen sich an ihn an, er stützt sie emotional. Er spricht stündlich mit ihnen und er spielt eine wesentliche Rolle bei der Planung der Beerdigung. Clive war immer für sie da. Sie danken Gott, dass es Clive gibt.“

Obwohl gemunkelt wurde, dass Houstons Ex-Mann Bobby Brown nicht zu der Trauerfeier eingeladen werden würde, bestätigten Insider jetzt, dass er doch dabei sein werde: „Er wurde nicht verbannt. Das ist komplett unwahr. Bobby wird da sein, um seine [und Houstons] Tochter [Bobbi Kristina Brown (18)]. Es gab Gerede… einige Leute waren sauer auf ihn, aber das ist nur die Trauer. Er wird da sein.“

Die Trauerfeier wird in Newark im Bundesstaat New Jersey in der New Hope Baptist Chruch stattfinden, wo Houston zum ersten Mal in einem Chor sang. Rund 1.500 Gäste wurden eingeladen und Berichten zufolge wird die Beerdigung von Whitney Houston im Fernsehen übertragen, damit auch die Fans die Trauerfeier miterleben können.