Katalonien: Rechte und Nationalisten triumphieren

Neben den Sozialisten (PSC) verloren auch die anderen Linksparteien beträchtlich an Stimmen.

Die katalanischen Nationalisten (CiU) unter Artur Mas gewannen nach dem vorläufigen Endergebnis 62 der 135 Sitze im Regionalparlament in Barcelona, 14 mehr als vor vier Jahren. Damit sind sie mit Abstand die stärkste Kraft, verfehlten aber die absolute Mehrheit von 68 Mandaten.

Es galt als sicher, dass Mas, ein konservativ-liberaler Nationalist, der neue Ministerpräsident von Katalonien wird. Er hatte es sich zum Ziel gesetzt, die Region auf dem Gebiet der Steuern von Spanien weitgehend unabhängig zu machen.(SAZ, dpa; Foto: Wikipedia)

QUIZ: Wer hat Angst vor Cristiano Ronaldo? Das große Quiz!

QUIZ: Lionel Messi, Superstar! Wer kennt ihn wirklich?

ALLE TORE und TABELLEN: Spanische Liga Live

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#