Julia Roberts: Kinder dürfen ihre Filme nicht sehen! “Wir lesen lieber ein Buch!”

Der weltberühmte Filmstar (‚Pretty Woman‘) spielte in zahllosen Streifen Hauptrollen – doch ihre Kinder sollen diese Filme nicht sehen. Die siebenjährigen Zwillinge Hazel und Phinnaeus und der kleine Henry, vier Jahre alt, sollen ihre Werke erst zu Gesicht bekommen, wenn sie älter sind. Im Gespräch über ihren aktuellen Film ‚Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen‘ verriet die Amerikanerin, dass ihre Kinder den Film so schnell nicht anschauen werden: „Ich denke sie sind zu jung, wenn man bedenkt, welche Rolle ich da spiele“, erklärte Julia Roberts in der Pressekonferenz über ihre Rolle als die böse Königin. „Wir haben eine ziemlich strenge Fernseh-Regel in unserem Haus. Wir werden den richtigen Zeitpunkt finden, wenn es schön für uns alle sein wird, den Film zusammen anzusehen, aber das ist ganz sicher nicht in zwei Wochen.“

Die Kinder von Julia Roberts mögen es am liebsten, sich in eine Ecke zu verziehen und ein Buch zu lesen, anstatt vor dem Fernseher abzuhängen. „Diese nette, gemütliche, sehr kurze Zeit vor dem Schlafengehen verbringen wir zusammen als Familie. Wir reden, machen uns Gedanken über den Tag und lesen ein Buch“, schwärmte der Star von der täglichen Routine. „Und, bevor man sich versieht, ist es Schlafenszeit. Es gibt also gar keine Zeit dafür. Wir machen lieber etwas anderes.“

Fernsehen ist für Julia Roberts langweilige Zeitverschwendung: „Wir sind eher Bücherleute zu Hause. Wir lesen Geschichten und Poesie und unterhalten uns gerne. Natürlich können die Kinder auch etwas im Fernsehen anschauen. Aber wir haben einfach das Gefühl, dass das wirklich im Rahmen bleiben muss“, bekräftigte Julia Roberts.