Harrison Ford in Madrid: “Indiana Jones wird nicht sterben!”

"Ich kann mir vorstellen, noch einmal den Indiana Jones zu spielen", sagte Ford, "ich glaube nicht, dass mich die Rolle physisch überfordern würde."

Der 68-Jährige gab aber an, dass derzeit ein gutes Drehbuch fehle. Das sagte er bei der Präsentation seines jüngsten Films "Morning Glory".

Seit Dezember hatte es Gerüchte gegeben, dass Ford den berühmten Archäologen Indiana Jones in einer fünften Folge sterben lassen würde. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa hatte er das Anfang der Woche mit den Worten "eine komplette Erfindung" zurückgewiesen.

In "Morning Glory", einer Komödie, spielt er einen bissigen TV-Nachrichtenmann, der eine klatschlastige TV-Morgensendung retten und dafür ins Unterhaltungsfach wechseln soll.(SAZ, dpa; Foto: SAZ)

Ultimative Chart-Show: Die 31 besten SAZ-Artikel aller Zeiten

SAZ-Geburtstags-Grußbox: Facebook-Freunde finden und gewinnen

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#