Mannheim (ots) –

Haartransplantationen werden immer populärer. Beginnt man die Recherche nach einem passenden Anbieter, stößt man unumgänglich auf die Hochburg Istanbul in der Türkei – doch kann man sich auf einen guten Service und vor allem ein schönes Ergebnis verlassen?

„Die Ängste, die viele Menschen vor einer Haartransplantation in der Türkei haben, ist völlig unbegründet. Die Ärzte sind dort absolut spezialisiert auf diese Eingriffe – trotzdem sollte man als Patient genau abwägen, was mehr Sinn macht“, erklärt Devran Yüksel von der Bank Of Hair. Das Unternehmen hat bereits über 10.000 Transplantationen durchgeführt – sowohl in Deutschland als auch in der Türkei. Gerne verrät er in diesem Artikel die größten Unterschiede der beiden Standorte, die man kennen sollte.

Mehr Transplantationen und erfahrene Ärzte in Istanbul

Ein grundlegender Unterschied zwischen den Standorten für Haartransplantationen in der Türkei und in Deutschland besteht darin, dass Anbieter in der Türkei im Schnitt wesentlich mehr Transplantationen durchführen. So werden bei der Bank Of Hair in der Mannheimer Niederlassung und in London jeweils zwei Haartransplantationen täglich durchgeführt – in Istanbul sind es zehn.

Dies ermöglicht es den Ärzten und dem Personal, mehr Erfahrung mit dem Verfahren zu sammeln. Der Eingriff selbst unterscheidet sich zwischen den einzelnen Standorten jedoch nicht – auch in der Türkei gelten Standards, die die Sicherheit und Effektivität der Prozedur garantieren. Die Bank Of Hair geht dabei den Sonderweg, Personal zwischen den einzelnen Niederlassungen zu rotieren. Auf diese Weise gelingt es, an allen drei Standorten die bestmögliche Versorgung durch erfahrenes medizinisches Personal zu gewährleisten.

Haartransplantationskliniken – in Deutschland kaum denkbar, in der Türkei fast schon Standard

Auch die Größenordnung, in der Anbieter von Haartransplantationen operieren, unterscheidet sich je nach Land grundlegend. Während es in Großbritannien und Deutschland Spezialisten für diesen Eingriff in der Regel nur möglich ist, eine Praxis zu mieten, können sie in der Türkei ganze Haartransplantationskliniken betreiben.

Diese Option ist es auch, die Istanbul zu solch einem beliebten Standort für Unternehmen macht, die Haartransplantationen durchführen. Größere Räumlichkeiten ermöglichen es in der Türkei ansässigen Unternehmen, Eingriffe günstiger anzubieten, da ihnen durchschnittlich weniger Kosten pro Transplantation entstehen.

Keine Angst haben, für die Haartransplantation ins Ausland zu gehen

Ein Faktor, der bei vielen für Verunsicherung sorgt, ist hingegen die Sorge, sich in Istanbul nicht zurechtzufinden – schließlich handelt es sich um eine dicht bevölkerte Metropole und ein Tourismuszentrum. Die Befürchtung, nicht vom Hotel zur Klinik zu finden, ist also naheliegend. Taxis sind für viele Leute aufgrund des schlechten Rufs von Taxifahrern in Tourismuszentren keine Option – sie müssten sich also zu Fuß dorthin begeben.

Dieses Problem löst die Bank Of Hair, indem sie ihre Klinik in der Nähe mehrerer großer Hotels und eines Einkaufszentrums betreibt. Menschen, die für ihre Haartransplantation weit gereist sind, müssen sich also kaum noch Sorgen darum machen, die Einrichtung zu finden.

Viel wichtiger als der Standort ist also das Team, das die Haartransplantation durchführt. Gute Ärzte gibt es sowohl in Deutschland als auch in der Türkei. Wer an einer Haartransplantation interessiert ist, sollte also genau recherchieren, ob der gewählte Spezialist die Prozedur kompetent beherrscht, und auf dieser Basis entscheiden.

Über Devran Yüksel:

Devran Yüksel ist der Gründer und Geschäftsführer der Bank of Hair. Gemeinsam mit seinem Team aus Ärzten und Haarspezialisten bietet Devran Yüksel professionelle Haar-, Bart- und Augenbrauentransplantationen in Mannheim, Istanbul und London für Menschen mit Haarausfall an. Mehr Informationen dazu unter: https://bankofhair.de/

Pressekontakt:
BANK OF HAIR HAIRTRANSPLANT ISTANBUL
Devran Yüksel
https://bankofhair.de/
E-Mail: [email protected]