George Clooney ohne Chance: Jean Dujardin und “The Artist” triumphieren in LA

Bei den 18. ‚Screen Actors Guild Awards‘, die jährlich in Los Angeles vergeben werden, stand das Drama über die Rechte der Farbigen in den USA der 60er Jahre ganz oben in der Gunst der Juroren. Der Film gewann unter anderem in den Kategorien ‚Besetzung eines Films‘ und Viola Davis (46) wurde als beste Schauspielerin ausgezeichnet.

Octavia Spencer brachte die Menge zum Jubeln, als sie die Bühne betrat, um ihren Preis für die beste weibliche Nebenrolle entgegenzunehmen. Sie bedankte sich in ihrer Rede bei den anderen Mitwirkenden des Films und bei den Leuten, die in den 1960er Jahren für die Rechte der Farbigen in den USA kämpften.

„Indem Sie mich ehren, ehren sie sie“, machte sie deutlich.

Der Schauspieler Jean Dujardin gewann für seine Rolle in ‚The Artist‘ den Preis als bester Hauptdarsteller und verwies damit George Clooney in ‚The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten‘ auf die Plätze.

‚Modern Family‘ und ‚Boardwalk Empire‘ wurden als beste Fernsehserien ausgezeichnet.

Steve Buscemi bekam den Preis für seine außergewöhnliche Leistung als männlicher Schauspieler in einer Dramaserie für seine Arbeit bei ‚Boardwalk Empire‘ und die Besetzung der Komödie ‚Modern Family‘ bekam den Preis für die beste Leistung in einer Comedy-Serie.

Die Schauspielerin Mary Tyler Moore bekam bei den ‚Screen Actors Guild Awards‘ den 48. Jahrespreis für ihr Lebenswerk.

Die Gewinner der ‚Screen Actors Guild Awards‘ 2012:

Ausgezeichnete Leistung der Besetzung eines Films: The Help

Ausgezeichnete Leistung eines männlichen Schauspielers in einer Hauptrolle: Jean Dujardin, The Artist

Ausgezeichnete Leistung einer weiblichen Schauspielerin in einer Hauptrolle: Viola Davis, The Help

Ausgezeichnete Leistung eines männlichen Schauspielers in einer Nebenrolle: Christopher Plummer, Beginners

Ausgezeichnete Leistung einer weiblichen Schauspielerin in einer Nebenrolle: Octavia Spencer, The Help

Ausgezeichnete Leistung der Stunts in einem Film: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2

Ausgezeichnete Leistung eines männlichen Schauspielers in einer Fernseh- oder Miniserie: Paul Giamatti, Too Big to Fail

Ausgezeichnete Leistung einer weiblichen Schauspielerin in einer Fernseh- oder Miniserie:: Kate Winslet, Mildred Pierce

Ausgezeichnete Leistung eines männlichen Schauspielers in einer Dramaserie: Steve Buscemi, Boardwalk Empire

Ausgezeichnete Leistung einer weiblichen Schauspielerin in einer Dramaserie: Jessica Lange, American Horror Story

Ausgezeichnete Leistung eines männlichen Schauspielers in einer Comedy-Serie: Alec Baldwin, 30 Rock

Ausgezeichnete Leistung einer weiblichen Schauspielerin in einer Comedy-Serie: Betty White, Hot In Cleveland

Ausgezeichnete Leistung der Besetzung einer Dramaserie: Boardwalk Empire

Ausgezeichnete Leistung der Besetzung einer Comedy-Serie: Modern Family

Ausgezeichnete Leistung der Stunt-Besetzung in einer Fernsehserie: Game of Thrones

Screen Actors Guild Award 48. Jahrespreis für ihr Lebenswerk.: Mary Tyler Moore