Gareth Bale kaputt,Iker Casillas raus! “Günes Licht für James und Isco”

Der in dieser Saison erneut starke Lokalrivale will es Real am Mittwoch ab 22 Uhr so schwer wie möglich machen. Gut möglich, dass die Königlichen gegen die spielfreudigen Underdogs dann wieder auf ihre altbekannte Kontertaktik setzen werden. Denn in Sachen Ballbesitz ist Rayo unerreicht.

Reals Trainer Carlo Ancelotti erklärte zur unvermeidlichen Debatte, ob James oder Isco spielen wird: “Sie können beide zusammen spielen, sie haben das ja auch schon einige Male getan. Noch dazu hat Gareth Bale einen Tritt gegen das linke Bein bekommen, wir müssen also warten, ob er überhaupt spielen kann. Es gibt aber keine Debatte zwischen Isco oder James, sondern wir haben einen sehr guten Kader, in dem alle spielen können. Als Trainer habe ich das große Glück, die ideale Aufstellung wählen zu können.”

Alle sind unverzichtbar

Auf die Frage, ob Isco denn aktuell nicht mehr so “unverzichtbar” sei, wie dies Ancelotti noch vor wenigen Wochen gesagt hatte, erklärte der coach: “Isco ist ein großartiger Spieler, das zeigt er schon das ganze Jahr über. James genießt keinen Vorteil, das ist einfach so. Alle meine Spieler sind unverzichtbar, der ganze Kader ist großartig, der beste der Welt. Ich bin zuversichtlich, dass wir am Ende der Saison Erfolg haben werden. Wir haben jetzt bis Anfang Mai alle drei Tage ein Spiel, es wird unvermeidlich sein, zu rotieren. Es kann auch sein, dass einer aus dem BBC-Sturm eine Pause bekommt, warum auch nicht. Alle Spieler, die wir haben, können auch hier spielen. Das müssen sie nicht anderswo beweisen.”

Ausgenommen wird da wohl nur Cristiano Ronaldo, der gegen Granada einen Fünferpack erzielte und aktuell die Torjägerliste mit 36 Treffern vor Leo Messi (32) anführt.

Wir müssen so spielen wie gegen Granada

Schon gegen Rayo werden neue Tore von CR7 erwartet. Ancelotti: “Das wird ein kompliziertes Spiel, Rayo wird kämpfen wie immer, sie sind gut organisiert. Wir müssen so spielen wie gegen Granada.”

Fünf Spieler sind von einer Gelbsperre bedroht: Toni Kroos, Cristiano, James, Modric und Sergio Ramos. Aber keiner von ihnen soll eine Sperre provozieren, die sie dann bequem gegen Eibar absitzen könnten. Immerhin zähle sowieso in jedem Spiel nur der Sieg, unwichtige Gegner gäbe es demnac nicht. Zumal der FC Barcelona klar Favorit auf den Gewinn der Liga sei: “Ich bin nicht sicher, dass wir Meister werden, wenn wir alle restlichen Spiele der Saison gewinnen. Barca hat derzeit einfach die besseren Karten.”

Zu den Pfiffen, die sich Iker Casillas immer wieder im Stadion Bernabeu anhören muss, sagte Ancelotti: “Ich weiß, dass nicht alle Fans hinter Casillas stehen, das sind wir schon gewöhnt, aber es wird Iker nichts ausmachen, denn er kennt die Situation ganz genau, die Fans, den Club. Die Pfiffe werden Casillas nur noch mehr motivieren, sein Bestes zu geben.” Im nächsten Heimspiel gegen Eibar wird dennoch Ersatzmann Keylor Navas spielen, das stellte Ancelotti bereits klar.