Frauenmorde in Juárez: “Ganz Mexiko steht in tiefer Schuld”

"Die Verurteilung Mexikos ist ein hoffnungsvolles Zeichen und eine Mahnung für ganz Lateinamerika. Der mexikanische Staat steht bei seinen Bürgern und vor allem bei den Frauen in der Schuld.

Das Urteil des Interamerikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte, mit dem die mexikanische Regierung wegen der Frauenmorde in Ciudad Juárez zur Verantwortung gezogen wird, ist das erste dieser Art.

MENSCHEN 2009 in Spanien: Die Höhepunkte des Jahres

WEIHNACHTS-GEWINNSPIEL: Hier klicken und mitmachen

Nach der Entscheidung der Richter konnten Frauenmörder in der Stadt seit 17 Jahren ihr Unwesen treiben, ohne dass der Staat eingegriffen und den Verbrechern das Handwerk gelegt hätte.

Mexiko wurde dazu verpflichtet, Ermittlungen gegen die Mörder einzuleiten, die Familien der Opfer zu entschädigen und ein Mahnmal für die Ermordeten zu errichten."  (SAZ, dpa)

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

Foto: Mr Magoo ICU (Flickr)