FC Barcelona spielt! Messi 45 Minuten zu spät, Osasuna tobt!

Erst hatten sich die Katalanen geweigert, trotz Flug-Chaos nach Pamplona zu reisen, weil sie davon ausgingen, dass das Spiel verschoben werden würde.

Dann aber verdonnerte die Liga die Katalanen, wie geplant am Samstag, 20 Uhr, zu kicken.

Und Messi und Co (Foto) mussten in aller Eile den Zug nach Osasuna nehmen. Anpfiff war schließlich um 20.45 Uhr, das Publikum, das in der Kälte ausharren musste, tobte.

Ein Sprecher der Liga sagte: "Wenn die anderen Teams mit dem Bus fahren können, kann der FC Barcelona das wohl auch." Die Katalanen fühlen sich allerdings verschaukelt, hatten wohl bereits die Zusage der Spielverlegung.

Der Fluglotsenstreik lähmte auch am Samstag ganz Spanien, Atlético Madrid nahm frühzeitig den Bus nach Levante (18 Uhr), der FC Valencia reiste früh mit dem Bus zu Real Madrid (22 Uhr).

Warum der FC Barcelona nicht vorzeitig plante, ist unklar. Fest steht, dass selbst die katalanische Presse ungläubig den Kopf schüttelt. Die Zeitung "Sport": "Keine gute Planung, dass sich Osasuna weigert, am Sonntag zu spielen, ist doch verständlich."(SAZ; Foto: Sport)

QUIZ: Wer hat Angst vor Cristiano Ronaldo? Das große Quiz!

QUIZ: Lionel Messi, Superstar! Wer kennt ihn wirklich?

ALLE TORE und TABELLEN: Spanische Liga Live

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#