Denn allzu offensichtlich ist der spielerische Niedergang des FC Barcelona. Konnte man die Pleite gegen Espanyol noch auf den Schiri schieben, war es bei der Niederlage gegen Atlético eine desaströse Abwehrleistung.

NEWS: Fernando Torres schwer verletzt, FC Liverpool in der Krise

NEWS: Kaká im Orbit von Real Madrid, AC Mailand will verhandeln

NEWS: Cristiano Ronaldo zu Real Madrid, Ribery Nachfolger bei United

BLOG: Ein Hohn: Tranige Bayern – und Spektakel-Barcelona wird bestraft

Die katalanische Zeitung "Sport" höhnt: "Ob man es nun Krise nennt oder Schwächeperiode. Fakt ist: Die Mannschaft verliert." Die Schuldigen sind schnell ausgemacht: Die erfolgsverwöhnten Stürmer Messi, Henry und Etoo leisten zu wenig für die Abwehr, spielen eigensinnig – und sind mental angeschlagen.

Nicht nur in der Tabelle, wo Barcelonas Vorsprung in zwei Wochen von zwölf auf vier Punkte geschmolzen ist, holt derzeit Real Madrid stark auf. Auch bei den Buchmachern knicken die Katalanen ein. Gab es vor dem Wochenende noch 1,05 Euro für einen Euro Einsatz für die Meisterschaft, ist der Gewinn jetzt schon auf 1,26 Euro angestiegen.

Für die Titelverteidigung Real Madrids bekam man zuletzt noch fünf Euro, aktuell nur noch 3,56 Euro. Die Tendenz: Immer mehr Fans glauben an Real Madrid. Im Online-Voting der (Real-nahen) Zeitung "Marca" stimmten mehr als 50.000 ab – und sahen zu 53 Prozent Real Madrid als kommenden Meister.

BILDERGALERIE: Lionel Messi – seine schönsten Titelbilder

BILDERGALERIE: FC Barcelona – der Weg an die Spitze

NEWS: ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

#{fullbanner}#

Foto: Wikipedia