FC Barcelona: Messi stockt, Neymar ratlos! “Er hat mich Hurensohn genannt”

Der FC Barcelona hat zum ersten Mal in der neuen Saison der spanischen Fußball-Meisterschaft nicht gewonnen und damit Punkte eingebüßt. Der Spitzenreiter der Primera Division kam am späten Mittwochabend beim FC Málaga nicht über ein 0:0 hinaus. Es war auch die erste Liga-Partie in dieser Spielzeit, in der die Mannschaft um Superstar Lionel Messi keinen Treffer erzielte.

Der Argentinier war knapp zehn Minuten vor Schluss zu Boden gegangen, nachdem ihn Gegenspieler Weligton mit einem Würgegriff ins Gesicht gepackt hatte. Der Schiedsrichter zeigte dem Profi von Málaga allerdings nur die Gelbe Karte. Weligton zu seiner Entschuldigung: „Messi hat mich einen Hurensohn genannt.“

Die Katalanen, bei denen erneut Claudio Bravo den Vorzug im Tor vor Marc-André ter Stegen bekam, hatten vor dem torlosen Remis in Málaga in vier Spielen elf Tore erzielt. In der Tabelle zog der FC Sevilla dank eines 1:0-Sieges gegen Real Sociedad mit dem FC Barcelona nach Punkten (13) gleich. Auch der FC Valencia kann mit einem Sieg an diesem Donnerstag auf 13 Zähler kommen.

Meister Atlético Madrid hat zwei Punkte Rückstand. Dem Titelverteidiger gelang am Mittwoch vor dem Barça-Remis ein 1:0 (0:0) bei UD Almería. Joao Miranda sorgte per Kopf nach Eckball von Koke nach einer Stunde Spielzeit für die Entscheidung zugunsten der Gäste. Real Madrid kommt nach fünf Partien auf neun Zähler.