FC Barcelona: Iniesta degradiert – für Rohrkrepierer Luis Suarez! “Messi und Neymar retten Barca”

Trainer Luis Enrique war dennoch hoch zufrieden mit seinem Team, das zwei Rückstände aufholte und am Ende 3-2 gewann.

Der Coach sagte: “Das war ein gutes Spiel, mit Ausnahme natürlich der Gegentore, die wir bekommen haben. Das 0-1 hat uns schlech aussehen lassen, wir haben danach zehn Minuten lang die Orientierung verloren. Man darf nicht vergessen, dass Villarreal zuletzt 18 Spiele in Serie nicht verloren hatte. Bis zu diesem 0-1 hatten wir keinen einzigen Konter zugelassen. Und am Ende, als es dann 3-2 stand, wollten wir die Partie nach Hause bringen. Wir wollten keinen Schlagabtausch.” Fakt ist: Barca verlegte sich danach aufs Kontern – eine der Neuerungen unter Luis Enrique. Unter Pep Guardiola hätte es Konterfußball nicht gegeben, schon gar nicht im Camp Nou.

Rückstände aufholen ist wichtig

Dass Barca erneut einen Rückstand aufgeholt hatte, freute Luis Enrique: “Das ist wichtig, dass man Rückstände aufholen kann. Es zeigt, dass wir für alle Gelegenheiten gewappnet sind. Wir haben das jetzt gegen Atletico Madrid im Pokal geschafft und jetzt in der Liga auch gegen Villarreal. Wir hatten Chancen genug, die Partie zu entscheiden. Es war ein großartiges Spiel. Und nebenbei für alle diejenigen ein schönes Beispiel dafür, was passieren kann, wenn man denkt, das Finale der Copa del Rey sei schon geschafft.” Zur Erinnerung: Villarreal ist der kommende Gegner im Halbfinale des Pokals für Barca. Dann geht es in Hin- und Rücksiel gegen das gelbe U-Boot, wie Villarreal in Spanien allgemein und liebevoll genannt wird.

Luis Enrique: “Der Sieg ist Gold wert, wir wissen natürlich alle, wie schwer es werden wird, das Pokalfinale zu erreichen. Villarreal hat große Qualitäten und attackiert sehr gut die freien Räume. Sie haben auch einen sehr guten Trainer. Sie kommen Stück für Stück näher an uns heran, das Spiel heute dient uns als ein Warnschuss.”

Suarez fundamental für Barca

Zur Ladehemmung von Luis Suárez, der jetzt in 12 Liga-Spielen für Barca immer noch erst zwei Tore schaffte, erklärte der Coach: “Er ist fundamental wichtig für uns. Er hat Torchancen, aber kein Glück – dabei ist er ganz nah dran, Tore zu erzielen. Er wird die Tore noch machen, in den wichtigen Momenten der Saison, da bin ich mir absolut sicher.”

Zu seinen Helden Neymar und Messi erklärte der Tainer Barcas: “Es ist ein Glück funs, zwei solche Spieler zu haben, sie sind in einer spektakulären Form. Messi spielt derzeit etwas weiter auf den Flügeln, um dem Team Gleichgewicht zu geben. Aber er hat alle Freiheiten, dort zu spielen, wo es ihm am besten erscheint.”

Iniesta muss ins Mittelfeld

Zu Andres Iniesta, der ein riesiges Spiel machte, sagte Luis Enrique: “Andres kann nicht der Ersatz für Xavi sein, denn beide haben ja schon zuammen gespielt. Er spielt auf der Position, die ich am besten für ihn halte, und das ist im Mittelfeld, nicht als Außenstürmer. So kann er unser Spiel ankurbeln, Assists geben und den Gegner verwirren. Er spielt eine große Saison.”

Kritiker werfen Luis Enrique allerdings vor, Iniesta im Mittelfeld zu verheizen, um vorne aus finanziellen Interessen die teuren Superstars Messi, Neymar und Suarez spielen zu lassen. Iniesta, so die Kritik, verkümmere dabei.