Euro-Poker: Europa, Spanien und “Bild” haben die Nase voll

„Portugal hat gerade eine Revision seines Reformprogramms beantragt. Die Folge wäre eine Eurokrise ohne Ende.“

Das schreibt die liberale spanische Zeitung La Vanguardia aus Barcelona zu der geplanten Abhaltung eines Referendums in Griechenland über das EU-Rettungspaket.

Weiter heißt es: „Falls die griechische Regierung sich mit dem Referendum das Ziel gesetzt hat, ihre Verhandlungsposition gegenüber der EU und dem IWF zu verstärken, ist nicht auszuschließen, dass andere Länder diesem Beispiel folgen könnten…

Man soll sich nicht mit Detailfragen beschäftigen wie ob das Referendum schließlich stattfinden wird, ob es im November oder im Dezember abgehalten wird, ob die Griechen Ja oder Nein zu den Sparplänen und dem Euro sagen werden. Darum geht es nicht. Europa hat von jenen Ländern genug bekommen, die auf lügenhafte Weise mit dem Euro Poker spielen.“