Jüngstes Beispiel ist der frisch in den spanischen Kinos angelaufene Film “Los abrazos rotos” (Die zerbrochenen Umarmungen), der am Mittwoch für ausverkaufte Kinosäle gesorgt hat.

Wie es aussieht, soll es nicht der letzte Film sein, den die beiden Oscar-verwöhnten Spanier zusammen gedreht haben. 

“Los abrazos rotos” ist der vierte Film, in dem Penélope mit ihrem Lieblingsregisseur Pedro Almodóvar gearbeitet hat. 

NEWS: Lost in Translation? Penélope Cruz dreht Werbespot in Japan

BILDERGALERIE: So sexy ist Penelope Cruz!

NEWS: ALLE NACHRICHTEN ZU PROMIS UND EVENTS AUF EINEN BLICK

Den Auftakt machte 1993 “Carne trémula”, gefolgt von “Todo sobre mi Madre” (Alles über meine Mutter), der mit einem Oscar, einem Golden Globe Award und einem Cesar als bester fremdsprachlicher Film ausgezeichnet worden ist. Nicht weniger als acht Goyas hat der Film mit Cecilia Roth, Marisa Paredes und Penélope Cruz eingespielt.

Toppen konnte das nur noch “Volver”. Für ihre Rolle als Raimunda wurde Pe erstmalig für einen Oscar nominiert. Almodóvar gewann den Oscar für das beste Drehbuch und nahm auβerdem fünf Goyas mit nach Hause.

Jetzt bleibt abzuwarten, welche Preise “Los abrazos rotos” einheimsen wird.

NEWS: Penélope Cruz gegen Jennifer Aniston: Kampf der Kino-Premieren

NEWS: Penélope Cruz und Javier Bardem: In Barcelona knapp verpasst

BILDERGALERIE: Die schönsten Filmplakate von Penélope Cruz

FORUM: Verdient Penélope Cruz den Oscar? Diskutieren Sie mit!

#{fullbanner}#