El Hierro: Zwei Erdbeben, 1.700 Liter Olivenöl und zwei Tonnen Leckereien

Wie es auf El Hierro weiter geht? Zunächst einmal wird Weihnachten gefeiert, wie überall. Damit die geplagten Inselbewohner eine kleine Entschädigung für entgangene Einnahmen aus dem Tourismus bekommen, helfen örtliche Unternehmen.

Manfred Betzwieser vom Blog El Hierro berichtet: „Lebensmittelspenden stehen den betroffenen Herrenos und ihren Familien über Weihnachten genügend zur Verfügung. Die örtliche Supermarktkette „Terencio“ spendete 2100 kg gemischte Nahrungsmittel und der auf Teneriffa ansässige „Hiperdino“ mehr als 1700 Liter Olivenöl. Auch der Erlös des Vulkankalender 2012 (die Überweisungsdaten sind mir noch nicht bekannt) und natürlich unsere Spenden werden hoffentlich etwas über die vergangenen Strapazen hinweg helfen.“

BLOG El Hierro – Hier klicken!

WEBCAMs El Hierro: ZWEI NEUE KAMERAS – Hier klicken!

FORUM: Sagen Sie Ihre Meinung, diskutieren Sie mit – hier!