Auf Spaniens Hochzeit des Jahres gab die Chefin des bedeutendsten Adelshauses ihres Landes dem 25 Jahre jüngeren Alfonso Díez das Jawort.

Die Eheschließung fand im Dueñas-Palast der Herzogin in Sevilla statt. Geladen waren nur etwa 40 Gäste aus dem engsten Familienkreis der Herzogin Cayetana Fitz James Stuart und des Beamten Díez.

Zwei der sechs Kinder der Aristokratin aus erster Ehe nahmen an der Feier nicht teil. Ein Sohn war demnach verärgert, weil die Mutter sich abfällig über seine Frau geäußert hatte.

Eine Tochter war an Windpocken erkrankt. Die Herzogin, eine der reichsten Frauen in Spanien, war zuvor mit einem Adligen und einem Ex-Geistlichen verheiratet. Beide Ehemänner starben.