Berlin (ots) – LGBT+ Tourism Segment mit Ausstellern aus aller Welt – LGBT+ Tourism Track auf der ITB Berlin NOW Convention – 3. LGBT+ Leadership Summit untersucht Unterschiede bei Arbeits- und Lebensbedingungen weltweit – Verleihung des ITB LGBT+ Pioneer Awards 2021 – LGBT+ Happy Hour by TOMONTOUR holt beliebte Party in den virtuellen Raum – Presenting Partner des LGBT+ Tourism Segment ist das Italienische Fremdenverkehrsbüro (ENIT)

Offen, tolerant und facettenreich präsentiert sich der Reisemarkt auch in diesem Jahr im LGBT+ Tourism Segment auf der digitalen ITB Berlin NOW vom 9. bis 12. März 2021. Beliebte Programmpunkte, Expertendiskussionen und das Networking mit Anbietern aus aller Welt finden dieses Jahr auf der digitalen Plattform der weltweit führenden Reisemesse statt. Erstmals wird es im LGBT+ Tourism Track auf der ebenfalls digital stattfindenden ITB Berlin NOW Convention (https://www.itb.com/ITBBerlinNOW/Program/#/search/f=h-entity_pers;alpha=A;v_sg=0;v_fg=0) einen ganzen Donnerstagnachmittag um Aspekte des schwul-lesbisches Reisens gehen. Namhafte Expertinnen und Experten stellen aktuelle Forschungsergebnisse vor und untersuchen unter anderem, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf den Markt hat, der vor der Krise zu den wachstumsstärksten Segmenten im internationalen Tourismus gehörte. Der diesjährige LGBT+ Leadership Summit beleuchtet, wie sich bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen für die LGBT+ Community realisieren lassen.

Auf den digitalen Unternehmensprofilen, den Brand Cards, und im LGBT+ Café mit seinen Meeting Corners netzwerken Besucherinnen und Besucher und tauschen Meinungen, Ansichten und Zukunftsperspektiven aus. Bei der traditionellen GAY ITB Party by TOMONTOUR sind dieses Jahr internationale Gäste virtuell bei einer Happy Hour dabei und verfolgen live die Verleihung des bekannten ITB LGBT+ Pioneer Awards 2021. Als Presenting Partner des LGBT+ Tourism Segments tritt in diesem Jahr Italien auf. Das Italienische Fremdenverkehrsbüro – ENIT – präsentiert sich mit verschiedenen Partnern, die im LGBT+ Tourismus aktiv sind.

Zum Start am Dienstag, 9. März 2021, von 10.30 – 12 Uhr, laden Rika Jean-Francois, Commissioner of Corporate Social Responsibility ITB Berlin, und Thomas Bömkes, LGBT+ Tourism Advisor ITB Berlin, Diversity Tourism GmbH, Medienvertreter zur Eröffnung des LGBT+ Media Cafés ein, das vom Spanischen Fremdenverkehrsamt Turespaña präsentiert wird. Arturo Ortiz, Spanisches Fremdenverkehrsbüro, wird die anwesenden Medienvertreter offiziell mit einer kurzen Rede begrüßen. Der Zutritt zum LGBT+ Media Café am ersten Veranstaltungstag ist ausschließlich Medienvertretern vorbehalten, die in entspannter Atmosphäre exklusiv mit verschiedenen Anbietern ins Gespräch kommen und sich zu aktuellen Themen des LGBT+ Tourism-Reisemarkts austauschen können.

Aussteller und Fachbesucher treffen sich im digitalen LGBT+ Tourism Café, gesponsert vom Italienischen Fremdenverkehrsbüro (ENIT). Gemeinsam mit Maria Elena Rossi, Global Marketing Director ENIT, laden Rika Jean-Francois und Thomas Bömkes auch hier zu einer offiziellen Begrüßung von 12 – 12.15 Uhr ein. Im LGBT+ Tourism Café befinden sich neben einer ITB LGBT+ Meeting Corner auch noch weitere Meeting Corners. So lädt Italien dort zu sogenannten “Espresso-Talks” ein und die IGLTA sowie IGLTA Foundation präsentieren sich unter anderem mit den “Auktionspreisen” der Foundation. EU-Fundraising für LGBT- Tourism Projekte, Local Gay Guides und das Connect Thrive aus den USA stellen sich ebenfalls vor.

An allen vier Messetagen findet dort auch eine “Silent Auction” zugunsten der IGLTA Foundation, dem Charity-Arm der International Gay& Lesbian Travel Association, statt, deren Zuschläge am Abend des letzten Messetages während der LGBT+ Happy Hour bekanntgegeben werden. Der LGBT+ Tourismus Partner ENIT präsentiert sich am Donnerstag in einem eigenen Presentation Slot von 13 – 13.30 Uhr mit aktuellen Entwicklungen im LGBT+ Tourismus in Italien.

Denkanstöße für den Neustart

Neue Entwicklungen und Trends im LGBT+ Markt beleuchtet die ITB Berlin NOW Convention im LGBT+ Tourism Track am Donnerstag, 11. März 2021 von 15 bis 18 Uhr. Untermauert von den Ergebnissen ihrer letzten zwei LGBTQ Reiseumfragen von Ende 2020, geben David Paisley, Senior Research Director Community Marketing & Insights, und Tom Roth, President Community Marketing & Insights (CMI), praktische Tipps, wie Reiseziele, Unterkünfte und Unternehmen in den nächsten sechs Monaten diverse Besucher und Besucherinnen anziehen können. Dass Loyalität und Resilienz vieler LGBT+ Reisender entscheidend zur Bewältigung der Corona-Krise beitragen kann, erklärt Ed Salvato, Lecturer New York City University, und stellt gleichzeitig effektive und gezielte Ansätze vor, wie die Stärke dieses Reisesegments erfolgreich genutzt werden kann.

Wie der Neustart des LGBT+ Tourismus gelingen kann, diskutieren Maria Elena Rossi, Global Marketing Director Italian Tourist Board – ENIT, Fred Dixon, President & CEO New York City & Company, John Tanzella, President & CEO IGLTA, Arturo Ortiz, Spanish Tourist Board Germany, und Philip Ibrahim, Pink Pillow Berlin. In einem Podcast-Interview teilt Maria Reyes Maroto, Spanish Minister of Industry, Trade and Tourism zu Beginn ihre Einschätzung zum spanischen Markt. Orientierung im komplexen Beantragungsprozess für EU-Hilfen im LGBT+ Tourismus liefert Tom Dedek, EU Fundraiser Diversity Tourism GmbH. Welche neue Chancen der LGBT+ Tourismus in der Karibik hat und wie er Barrieren abbauen und somit die Attraktivität der Karibik als Reiseziel für die LGBT+ Community erhöhen will, erklären Peter Jordan, LGBT+ Destination Development Consultant und Phil Crehan, Caribbean Local Influencer. Beide engagieren sich auch für “Open For Business”, einem Verbund führender globaler Unternehmen, die sich für LGBT+ Inklusion einsetzen.

Mit dem LGBT+ Leadership Summit geht die ITB Berlin der Frage nach, wie sich bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen in Gesellschaft, Unternehmen und Politik weltweit erreichen lassen. Während in vielen Teilen der Welt mit Antidiskriminierungsgesetzen und der Gleichstellung der Ehe schon Fortschritte erzielt wurden, sieht sich die LGBT+ Community in einigen Ländern noch starken Unterschieden in rechtlichen Fragen oder in wirtschaftlichen Interessen ausgesetzt. Der Summit zeigt Best Practice Beispiele zu Lösungen und Zielen. Neben dem Moderator David Downing, President of Brand, United Landmark Associates, diskutieren außerdem folgende hochkarätige Speaker: Pavel Subrt, Co-Founder EastMeetsWest, Fabienne Stordiau, GGLBC e.V. – German LGBTIQ* Business Chamber sowie Beppo Brem, Mitglied des Münchner Stadtrats & Vorstand Gay Games Munich 2026 e.V.

Als fester Termin gilt seit Jahren die traditionelle GAY ITB Party by TOMONTOUR. In dieser rein digitalen Messeausgabe laden die Gastgeber am ITB-Freitag nun alle ITB-Teilnehmer zu einer virtuellen After-Show LGBT+ Happy Hour von 16 – 17 Uhr ein- mit anschließendem Networking im LGBT+ Tourism Café. Mit Spannung zu erwarten ist die Verleihung des LGBT+ Pioneer Awards sowie auch das Finale der “Silent Auction” zugunsten der IGLTA Foundation. DJ Sounds mit Drag Queen Mataina runden den ITB Berlin NOW-Ausklang unterhaltsam ab.

Das gesamte Programm im LGBT+ Tourism Segment ist als Download auch auf der ITB LGBT Website (https://www.itb-berlin.de/ITBBerlin/LaenderSegmente/GayLesbianTravelLGBTTravel/) und in der ITB Meeting Corner des LGBT Cafés zu finden.

Über ITB Berlin NOW und die ITB Berlin NOW Convention

ITB Berlin NOW 2021 findet von Dienstag bis Freitag, 9. bis 12. März, ausschließlich für Fachpublikum und rein digital statt. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. Im Rahmen der virtuell stattfindenden ITB Berlin NOW findet auch die ITB Berlin NOW Convention, der größte Fachkongress der Branche, digital statt. Die World Tourism Cities Federation (WTCF) ist Co-Host, Mascontour Track Sponsor beim ITB Future Track, Google und Lufthansa sind Track Sponsoren beim ITB Marketing & Distribution Track, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ist ITB Sustainability Track Partner, die SIO AG ist Track Sponsor der eTravel DATA TALKS und Studiosus ist Session Sponsor. Der Eintritt zur ITB Berlin NOW Convention ist für Medien, Fachbesucher und Aussteller im Ticket inbegriffen. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb.com/now (https://www.itb.com/BrandEvents/ITBBERLINNOW/index.html) und im ITB Social Media Newsroom (https://messe-berlin.de/cmsbs-restproxy/t/nl?t=ANONYMOUS.DPUA9.13D39724E0884CB55379E94C84299DAB&i=dpuae&d=http%3A%2F%2Fnewsroom.itb-berlin.de%2Fde&h=64FA0EB103AFAF7D9F5B8497088298C221916F4D).

Treten Sie dem Offiziellen ITB Newsroom auf www.linkedin.com bei.

Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin (https://messe-berlin.de/cmsbs-restproxy/t/nl?t=ANONYMOUS.DPUA9.13D39724E0884CB55379E94C84299DAB&i=dpuag&d=http%3A%2F%2Fwww.facebook.de%2FITBBerlin&h=2B2EAD68C3912EA9B823687023A7DE2DB31CA7DF).

Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin (https://messe-berlin.de/cmsbs-restproxy/t/nl?t=ANONYMOUS.DPUA9.13D39724E0884CB55379E94C84299DAB&i=dpuah&d=http%3A%2F%2Ftwitter.com%2FITB_Berlin&h=C23E1C4FCDC1C092895C8B0F3C94952B31E59B14).

Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf newsroom.itb-berlin.de.

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen (https://messe-berlin.de/cmsbs-restproxy/t/nl?t=ANONYMOUS.DPUA9.13D39724E0884CB55379E94C84299DAB&i=dpuak&d=http%3A%2F%2Fwww.itb-berlin.de%2FPresse-Service%2FPressemitteilungen%2Findex.jsp&h=53EAD50111182477161FD49E16922D04B4AD197D). Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.

Über die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH

Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH präsentiert den Freistaat seit dem Jahr 2000 als attraktives Reiseziel auf dem deutschen und internationalen Markt. Unter der touristischen Dachmarke “SACHSEN. LAND VON WELT.” positioniert sie Sachsen als hochwertiges Kulturreiseziel mit den Themen Kunst, Kultur und Städtetourismus sowie Familien-, Vital- und Aktivurlaub. Die wichtigsten Märkte für Sachsen sind Deutschland selbst, die Niederlande, die Schweiz, Österreich, die USA, Großbritannien, Italien, Polen, Tschechien, Russland und Asien. Auskunft und Beratung zur Reisedestination Sachsen sowie Buchungen werden über den Buchungsservice Sachsen angeboten.

Pressekontakt: