München (ots) –

Bei welchen Fonds ist das Ersparte in diesen turbulenten Zeiten in den besten Händen? Im Auftrag des Handelsblatt ermittelte die führende Rating-Agentur Assekurata unter 19 Versicherungsgesellschaften und 92 Fondsangeboten die besten gemanagten Fonds Deutschlands. Das Ergebnis: Pangaea Life setzt sich mit ihren beiden nachhaltigen Sachwerte-Fonds „Blue Living“ und „Blue Energy“ zweifach an die Spitze des Marktes. Die Bayerische führt die Rangliste der besten Versicherer im Rating an.

Mit einer Bewertung von 93 und 89 Punkten zeichnet Assekurata die Fonds „Blue Living“ (Platz eins der Gesamtwertung) und „Blue Energy“ (Platz zwei) der nachhaltigen Marke der Versicherungsgruppe die Bayerische mit den besten beiden Einzelnoten des Ratings aus. In ihren jeweiligen Risikoklassen sind beide Fonds auf dem ersten Rang. Auch in der Gesamtwertung geht Pangaea Life unter allen untersuchten Fonds in Deutschland als Testsieger der renommierten Studie hervor, wodurch die BL die Bayerische Lebensversicherung die Rangliste der Anbieter anführt.

Dank einer in dieser Form auf dem Markt einzigartigen Investitionsphilosophie ermöglicht es Pangaea Life allen Sparern, renditestark und risikoarm an der nachhaltigen Transformation unserer Wirtschaft und Gesellschaft teilzuhaben. Erträge erwirtschaften beide Fonds auf Basis konkreter Sachwerte aus zwei Kernsektoren des nachhaltigen Wandels: erneuerbare Energien und Energiespeicher (Blue Energy) und nachhaltige Wohnimmobilien (Blue Living).

„Die angespannte politische, wirtschaftliche und nicht zuletzt ökologische Lage in der Welt, macht sich zunehmend konkret im Geldbeutel der Menschen in unserem Land bemerkbar“, sagt Martin Gräfer, Vorstandsmitglied der Versicherungsgruppe die Bayerische. „Umso gefragter sind heute passgenaue Lösungen, mit der Anleger angesichts der anhaltend hohen Inflation und schwankender Kapitalmärkte eine kontinuierliche und stabile Rendite für ihre finanzielle Sicherheit und Freiheit erzielen können. Nachhaltigkeit und Transparenz sind dabei schon lange kein Nice-to-have mehr, sondern elementarer Bestandteil einer zukunftsgerichteten finanziellen Vorsorge. Dass Menschen genau das bei den Fonds der Pangaea Life finden, bestätigt das Rating von Assekurata erneut nachdrücklich.“

Uwe Mahrt, Geschäftsführer der Pangaea Life zu den Spitzenplätzen: „Von Anfang an verfolgen wir bei Pangaea Life ein zentrales Ziel: Rendite und Sicherheit mit einer kompromisslos transparenten Anlagepolitik über nachhaltige Sachwerte zu vereinen. Damit stellen wir auf dem Markt eine nach wie vor einzigartige Alternative und Diversifikation zu Aktien(fonds) und ETFs dar. Die ersten Plätze im Assekurata-Rating beweisen, dass wir mit unseren Fonds auf dem Markt zu den ersten Adressen für verantwortungsbewusste Anleger zählen.“

Assekurata bewertete die Fondsqualität auf Basis der Performance über ein Jahr sowie über drei und fünf Jahre. Gemessen wurden die Rendite, das Risiko, das Reaktionsvermögen und die Risikoentlohnung. Darauf beruhend erzielte jeder Fonds eine Gesamtbewertung von 0 bis 100 Punkten.

Die Durchschnittsrendite des Ratingsiegers „Blue Living“ von 9,8 Prozent (Stand 03/2023; nach Kosten) seit Auflage erwirtschaftet der Fonds durch Investments in den dringend benötigten nachhaltigen Wohnungsbau, insbesondere in deutschen Großstädten. Dabei finden neben Aspekten der Energieeffizienz und Materialienauswahl auch soziale Faktoren, wie der Bau von Kita-Plätzen und gefördertem Wohnraum, eine starke Berücksichtigung.

Der zweite Gewinner-Fonds „Blue Energy“ liefert eine durchschnittliche jährliche Rendite von 9,9 Prozent (Stand 03/2023; nach Kosten) auf Basis von Investments in Energie-Sachwerte wie Windparks in Dänemark und Norwegen, Solar-Anlagen im mediterranen Raum und Wasserkraftwerke auf der iberischen Halbinsel. Erstmals hat der Fonds jüngst auch einen der leistungsstärksten Energiespeicher Europas in sein Portfolio aufgenommen.

„Mit der blauen Ökologie verfolgen wir bei der Bayerischen eine Philosophie von Nachhaltigkeit, die nicht auf Verzicht und den erhobenen Zeigefinger setzt. Stattdessen animieren wir Menschen dazu, selbst Teil der Lösung zu werden. Rendite steht dabei nicht im Widerspruch zu Nachhaltigkeit, sondern ist im Sinne des Erhalts des Lebensstandards unserer Kundinnen und Kunden ein elementarer Bestandteil der sozialen Verantwortung“, so Martin Gräfer. „Diesen Anspruch untermauern beide Fonds eindrucksvoll, indem die Rendite im letzten Jahr viele der größten Aktienindizes deutlich hinter sich lassen konnte.“

Pangaea Life

Pangaea Life wurde als nachhaltige Marke der Versicherungsgruppe die Bayerische im Jahr 2017 gegründet. Hinter der Marke stehen zwei Fonds, die in konkrete Sachwerte aus den Bereichen erneuerbare Energien (Blue Energy) und nachhaltige Wohnimmobilien (Blue Living) investieren. Der Fonds Blue Energy verfügt aktuell über ein Fondsvolumen von rund 487 Millionen Euro und bietet Kunden seit Auflage eine durchschnittliche jährliche Rendite von 9,9 Prozent nach Fondskosten. Der Fonds Blue Living verfügt aktuell über ein Fondsvolumen von rund 92 Millionen Euro und weist seit Auflage eine durchschnittliche jährliche Rendite von 9,8 Prozent nach Kosten auf (Stand jeweils 30.12.2022). Beide Fonds investieren ausschließlich in Anlagen, die ökologischen, sozialen und ethischen Standards entsprechen und bieten Kunden ein Höchstmaß an Transparenz.

die Bayerische

Die Versicherungsgruppe die Bayerische wurde 1858 gegründet und besteht aus den Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. (Konzernmutter), BL die Bayerische Lebensversicherung AG und der Kompositgesellschaft BA die Bayerische Allgemeine Versicherung AG. Die gesamten Beitragseinnahmen der Gruppe betragen über 783 Millionen Euro. Die Gruppe steigert ihr Eigenkapital kontinuierlich. Es werden Kapitalanlagen von über 5 Milliarden Euro verwaltet. Mehr als 12.000 persönliche Berater stehen den rund 1,1 Millionen Kunden der Bayerischen bundesweit zur Verfügung. Die Ratingagentur Assekurata hat der Konzernmutter in einem aktuellen Bonitätsrating die Qualitätsnote A- („sehr gut“) verliehen und bescheinigt dem Unternehmen eine weit über der Branche liegende Finanzkraft. Der BA die Bayerische Allgemeine AG wurde ebenfalls im Rahmen eines Bonitätsratings ein A- verliehen. Die BL die Bayerische Lebensversicherung AG hat im Rahmen eines umfassenden Unternehmensratings ein A+ erhalten.

Pressekontakt:
Pressestelle der Unternehmensgruppe die Bayerische
Moritz Rebhan, Thomas-Dehler-Straße 25, 81737 München,
Telefon (089) 6787-8285,
E-Mail: [email protected], Internet: www.diebayerische.de
Original-Content von: die Bayerische, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots