Danke, Fernando – Oviedo huldigt Alonso

Die Menge, es waren Tausende, dankte es ihm mit Sprechchören und einer bunten Schau asturianischer Fahnen. Die Stadtverwaltung hatte riesige Plakate aufgehängt. Auf ihnen stand „Danke, Fernando“ und „Fernando, für uns bist Du die Formel 1″.

Alonsos Ansprache bestand aus Lobeshymnen für seine Fans, wie zu erwarten  „die besten der Welt“. Besonders als es ihm schlecht ging in dieser Saison, so Alonso, hätten ihn die vielen frohen Botschaften aus der Heimat aufgemuntert. Obwohl er seinen Weltmeistertitel verloren habe, sei er der „glücklichste Mensch der Welt“.

Alonso versprach, alles dafür zu tun, um in der nächsten Saison wieder den Titel zu erringen. Weniger hingebungsvolle Fans fragen sich: Würde er eventuell sogar so weit gehen, sich in ein Team zu integrieren, das von ihm verlangt, wie ein Sportsmann um seinen Status als Nummer eins zu kämpfen?

Alonso ist bereits seit vergangener Woche in Oviedo, am Freitag wohnte er der Verleihung der Prinz-von-Asturien-Preise bei. Michael Schumacher wurde dabei in der Kategorie Sport geehrt.