Cristiano Ronaldo: “Zum Liebhaben mit Higuaín verdammt”

Fakt ist: Auch gegen LA Galaxy war auf dem Platz erst etwas los, als Ronaldo und Higuaín stürmten.

Karim Benzema hatte in der ersten Halbzeit genug damit zu tun, sich nicht zu verlaufen. Der Franzose steht nach seiner Prostitutions-Affäre weiter ganz weit neben sich. Und Kaká ist dauerverletzt. Aber beide Kicker waren schon in der vergangenen Saison Wackelkandidaten.

Zwar muntert Trainer Mourinho Benzema regelmäßig auf, nennt ihn einen wichtigen Spieler. Aber die Zeitung "Marca" kommentiert: "Es bleibt dabei, Cristiano und Pipita müssen sich verstehen, ob sie wollen oder nicht. Sie sind klar die Besten."

In der vergangenen Saison sah es phasenweise so aus, als würden sich die beiden Kicker den Erfolg gegenseitig missgönnen.

Jetzt aber sagte Higuaín der Zeitung "As": "Ich spiele gerne mit Ronaldo zusammen." Ob der Star aus Portugal die Botschaft vernommen hat? (SAZ; Foto: Marca)

BLOG "El Freunde": FC Barcelona, oder: Budenzauber auf Pump!