CR7 hat Spaß: Yacht-Schlacht mit Lionel Messi, Zidane liegt daneben! “Asciari vs. Seven C”

Featured Video Play Icon

“Die Rivalität von Leo Messi und Cristiano Ronaldo auf dem Fußballplatz ist ja bereits legendär. Kaum ein Zweifel kann daran bestehen, dass sich die beiden Superstars von Real Madrid und des FC Barcelona seit Jahren zu immer aberwitzigeren Rekorden und Bestleistungen anstacheln. Dreimal wurde CR7 in seiner Karriere bislang Weltfußballer, fünfmal Messi. Seinen fünften Titel feierte der Argentinier im vergangenen Jahr. Vor zwei Jahren hatte der damalige Sieger Ronaldo offen angekündigt, Messi einholen zu wollen. Messi lächelte verschmitzt, er wird sich seinen Teil gedacht haben. Mit Erfolg. Und seit Jahren jagen sich Ronaldo und Messi die Titel der besten Torjäger in Spanien gegenseitig ab – bis jetzt Luis Suarez in die Phalanx eindrang.

Zuletzt allerdings wollte Messi von einem weiteren Zweikampf nichts mehr wissen, er trat sogar von der internationalen Bühne mit Argentinien ab, nachdem es mit dem ersehnten Titel bei der Copa America nicht geklappt hat. Seine bitteren Worte waren: “Das mit der Nationalelf ist scheinbar nichts für mich, drei verlorene Finals in Folge sind zu bitter.”

Sogar im Urlaub lassen sie sich keine Ruhe. Schauplatz ist Ibiza…

Nachdem CR7 jetzt mit Portugal die Euro 2016 gewonnen hat, wird aber allgemein mit einem Rückzug vom Rückzieher gerechnet. Es ist ja auch wirklich fast nicht vorstellbar, dass Messi diesen Titel Ronaldos nicht kontern will. Will er etwa wirklich in dieser Beziehung auf ewig hinter dem Portugiesen zurückstecken? So oder so: CR7 scheint den Titel des kommenden Weltfußballers schon jetzt sicher in der Tasche zu haben – und mit der großen Bühne Club-WM hat er ja noch ein weiteres As im Ärmel, um einen wichtigen Titel zu gewinnen, unmittelbar vor der Kür des Goldenen Balls im Januar. Fehlte nur noch ein weiteres gutes Jahr für CR7 – und die beiden hätten beide fünf Goldene Bälle im Regal.

Wie auch immer: Schon in diesem Sommer beharken sich die beiden Rivalen wie eh und je – von einem Rückzug Messis ist nichts zu merken. Sogar im Urlaub lassen sie sich keine Ruhe. Schauplatz ist Ibiza. Dort liegen die beiden Luxusyachten der Kicker im Hafen fast direkt nebeneinander. Nur 20 Meter, um genau zu sein sind es die Breitseiten von drei anderen Booten, trennen die die fahrenden Domizile Messis und Ronaldos.

Beide machen derzeit auf Ibiza Urlaub. Messi erholt sich vom Frust mit Argentinien, Ronaldo sucht eine schnelle Genesung von seiner Bänderdehnung bei speziellen Ärzten auf der Ferieninsel. Beide kamen mit dem Boot. Fast täglich, weiß die Zeitung MARCA zu berichten, fahren sie hinaus aufs Meer. Außer wenn schlechtes Wetter ist. Dann residieren sie im Inland in prächtigen Villen, wo sie Ruhe vor den Paparazzi haben.

Für Schaulustige: Messis Yacht trägt den Namen “Seven C”, Cristiano Ronaldo liegt nut der “Asciari” vor Anker. Nicht weit entfernt von den beiden liegt die Yacht von Real Madrids Coach Zinedine Zidane. Und der überraschte Fan lernt: Im Sommer 2016 fährt der geneigte Fußballprofi offenbar gerne Boot – und das am liebsten vor Ibiza. Auch andere Spieler wie Alvaro Morata, Lucas Vazquez, die beide für Real Madrid spielen, Jordi Alba vom FC Barcelona sowie Atleticos Koke weilen derzeit auf der früheren Hippie-Insel, die sich mehr und mehr zur Fußballerinsel entwickelt.

 

Kommentar hinterlassen zu "CR7 hat Spaß: Yacht-Schlacht mit Lionel Messi, Zidane liegt daneben! “Asciari vs. Seven C”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*