Cristiano Ronaldo: Verflucht, verletzt, verzweifelt! “Real Madrid raus – No CR7, no Party”

Damit ist alles gesagt. Auch, dass Cristiano Ronaldo am Dienstag im Rückspiel des Halbfinales der Champions League gegen Dortmund nicht seinen besten Tag hatte. Um genau zu sein: Einen seiner schlechtesten überhaupt.

Real Madrid versagte zum dritten Mal in Folge im Halbfinale der Champions League. Real gewann 2-0, aber Dortmund steht im Finale.

Kommentar der Marca: „Kein CR7, keine Party. Der Portugiese war körperlich angeschlagen, und das merkte man auch. Diesmal konnte er Real Madrid nicht retten.“ Die Tore für Real schossen Benzema und Sergio Ramos.

CR7 hatte in der ersten Halbzeit eine schöne Chance, aber Dortmunds Keeper Weidenfeller parierte prächtig. Danach war CR7 kaum noch zu sehen … und nach dem Schlusspfiff trottete er verzweifelt in die Kabine.

Sein Statement: „Wir hatten am Anfang des Spiels Chancen genug, um es schaffen zu können.“