Cristiano Ronaldo provoziert Basken, Fans wütend wie nie

Auf dem Spielfeld gegen Athletic war dann am Samstag wieder Schluss mit lustig: 40.000 Basken pfiffen Real Madrid und vor allem Ronaldo bei jedem Ballkontakt aus und versuchten ihn zu provozieren.

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

Einmal gelang es ihnen sogar. Als sich Cristiano Ronaldo einen Ball zum Einwurf an der Außenlinie schnappte, wurde er offenbar so beschimpft, dass er sich rächte: Er täuschte vor, den Ball ins Publikum zu werfen. Die Menge zuckte, Cristiano grinste müde – und wurde anschließend lauter ausgebuht denn je.

Das Problem: Ronaldo rieb sich auch im Spiel so in (Zwei-)Kämpfen auf, dass kaum noch Zeit blieb, Tore zu schießen. Ronaldo musste es immer wieder aus der Distanz versuchen, aber Bilbaos Torwart Iraizoz hielt galaktisch gut. Endstand: 0-1.

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo, David Beckham, Victoria Beckham und Megan Fox by Armani

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Fotos: Marca

#{fullbanner}#