Cristiano Ronaldo: “Mundschutz nervt – wie Nasenpflaster!”

Der Mundschutz, so die Zeitung "Marca" damals (die SAZ berichtete), bewirke, dass die Kaumuskeln sich zusammenziehen. Dies ermögliche bei der Atmung eine erhöhte Sauerstoffzufuhr und folglich ein größeres Leistungsvermögen.

Jetzt aber schreibt die Zeitung "As": Ronaldo hat den Mundschutz nur probeweise getragen und war mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Zitat: "Der Portugiese wird sich das Ding nicht noch einmal in den Mund stecken, denn es hat ihn beim Atmen gestört."

Der Sportmediziner José González betonte in einer Kolumne: "Der Mundschutz ist nichts anderes als eine Schutzvorrichtung. Mit dem Leistungsvermögen oder der Atemaktivität hat er nichts zu tun."

Nach Ansicht des Arztes sind die Plastikapparate nichts anderes als eine Modeerscheinung, die – ähnlich wie vor Jahren die Nasenpflaster – irgendwann wieder verschwinden wird.

BLOG EL FREUNDE: Cristiano Ronaldo besser als Rooney – mit verbundenen Augen

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: dpa