Cristiano Ronaldo greift an: “Erst Spanien, dann FC Barcelona”

Und am 29. November dann gegen den FC Barcelona höchstpersönlich – verstärkt durch Weltfußballer Lionel Messi, Dani Alves und einige andere mehr.

Für Ronaldo ist das Spiel am Mittwoch die Revanche fürs frühe Aus bei der WM in Südafrika. Allerdings: Das Spiel ist eher ein Promotion Gag für die gemeinsame Bewerbung beider Länder für die WM 2018. 

Zum Clásico in Barcelona sagte er: "Das Spiel ist sechs Punkte wert, die wollen wir gewinnen." (SAZ; Foto: dpa)

QUIZ: Wer hat Angst vor Cristiano Ronaldo? Das große Quiz!

QUIZ: Lionel Messi, Superstar! Wer kennt ihn wirklich?

ALLE TORE und TABELLEN: Spanische Liga Live

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#