Cristiano Ronaldo: Diego Costa hart wie Stahl! “Platzwunde und Prellung, es geht ihm gut”

Der gebürtige Brasilianer war beim 2:0-Sieg des Tabellenführers der spanischen Fußball-Liga beim FC Getafe mit voller Wucht mit dem linken Schienbein gegen einen Torpfosten geprallt. Diego Costa, der in dieser Szene in der 84. Minute den Treffer zum 2:0 für Atlético erzielte, wurde auf einer Trage vom Platz gebracht. Costa ist damit bei 26 Toren, nur noch zwei fehlen auf CR7.

Viele spanische Fans fürchteten, der Torjäger könne für die WM in Brasilien ausfallen. Es blieb jedoch bei einem Schrecken. Atlético teilte in der Nacht zum Montag mit, der Stürmer habe nur eine Platzwunde und eine Prellung erlitten. «Es geht ihm gut», versicherte Trainer Diego Simeone. «Ein Kratzer macht einem Tiger nichts aus.»

Das Sportblatt «Marca» witzelte: «Wenn jemand verletzt wurde, war es der Pfosten.» Atlético behauptete mit dem Erfolg beim Drittletzten die Spitzenposition. Die Rot-Weißen können sich in den ausstehenden fünf Spielen einen Ausrutscher leisten, ohne dass der Titelgewinn in Gefahr geriete. Im Halbfinale der Champions League trifft Atlético am 22. und 30. April auf den FC Chelsea.