Cristiano Ronaldo: Böse Tritte in Villareal, Fans pfeifen ihn aus

Tritte, Pfiffe, Seitenhiebe: Nach dem begeisterten Empfang seiner Fans am Flughafen erlebte der Star beim Spiel gegen Villareal das hässliche Gesicht Spaniens. 

Phasenweise wirkte es so, als wollten die Spieler Villareals testen, wie viele Tritte ein Knöchel aushalten kann – erst spät in der zweiten Halbzeit sah Ronaldos übelster Peiniger, Capdevila, die rote Karte, zuvor setzte es einige Gelbe nach Fouls an Ronaldo. Zum Dank pfiff ihn das Publikum auch noch aus.

Ronaldo litt fürchterlich, man sah es ihm (und seinem geschwollenen Knie) an, rein spielerisch war in Villareal nichts zu wollen, jede gute Aktion endete mit einem Foul – die logische Fortsetzung der Verbalattacken, die Villareal schon vor dem Spiel gegen Ronaldo geritten hatte.

NEWS: Lukas Podolski: Real Madrid bietet mit, Klinsmann sagt Nein.

NEWS: Barça: Cristiano Ronaldo ist die Nummer 1 bis 3, Messi Nummer 4

NEWS: Real Madrid: Raúl bombt Bernd Schuster ins Achtelfinale

Du wolltest vor der Saison nach Spanien? Hier hast Du Dein Spanien!

Dass Manchesters Trainer Ferguson den Portugiesen nicht vorzeitig vom Platz holte, wirkte am Dienstag abend wie eine Strafe. Man dachte: Was hat der Mann nur gegen Cristiano? Oder wollte Sir Alex am Ende damit nur sagen: Du wolltest vor der Saison nach Spanien? Hier hast Du Dein Spanien!

NEWS: Krieg gegen Cristiano Ronaldo: "Er ist doch nur mittelmäßig!"

NEWS: Cristiano Ronaldo in Spanien: "Ich liebe meine Fans"+

Man stelle sich nur vor, der Star aus Portugal hätte (wie bis kurz vor Spielbeginn befürchtet) bei diesem Spiel verletzungsbedingt gar nicht mitmachen können. Der Kick hätte das Niveau einer Partie zwischen Uerdingen und Wuppertal gehabt: Villareals Amokläufer spielten provinziell wie selten, Manchesters Starensemble hatte außer Ronaldo nichts, aber auch gar nichts zu bieten. Immerhin: Mit dem Remis sind beide Teams fürs Achtelfinale qualifiziert.

Einziger Höhepunkt aus fußballerischer Sicht: Ein schöner Lattenschuss Ronaldos hätte sich fast ins Tor gesenkt – so blieb es beim 0-0 und der Erkenntnis, dass Star sein nicht immer auch schön sein muss.

BLOG: Jetzt zittern die Bayern – Real Madrid wartet im Achtelfinale

NEWS: Messi wie in Messias gefeiert: "Er ist wieder da!"

NEWS: Real Madrid will Schweinsteiger, Podolski nur noch weg aus München

NEWS: Messi: "Ich weiß nicht, warum Cristiano Ronaldo so verbissen ist"

NEWS: Cristiano Ronaldo: "Sein Knie macht uns große Sorgen"

FORUM: Schweinsteiger zu Real Madrid? Was sagt man dazu …

NEWS: Barça: Neuer Real-Boss will Leo Messi nach Madrid holen

NEWS: Cristiano Ronaldo: "Er ist ein boshafter Maulheld"

NEWS: Real Madrid: Trauriger Sieg, aber 200.000 Euro Weihnachtsgeld

NEWS: Cristiano Ronaldo: Robinho und Kaká machen ihn fertig

NEWS: Ronaldinho: Mit dem Helikopter zur Freundin geflogen

NEWS: Real Madrid: Tevez will kommen, Rijkaard soll Ancelotti erlösen

NEWS: FC Barcelona: Arschawin will jetzt lieber nach Madrid – Messi: Mir doch egal!

NEWS: Cristiano Ronaldo sauer: Fernando Torres bester Spieler 2008

NEWS: Fernando Torres: "Ich bin stolz, für Spanien zu spielen"

Foto: Marca